Tagesgeldkonten immer beliebter

Franziska Huebscher

Nachdem die Zentralbanken den Leitzins in den letzten Jahren immer weiter abgesenkt haben, ist für die Geldanlage auf Girokonto oder Sparbuch kaum noch Zinsen drin. Durch die jährliche Inflation ist sogar eine negative Bilanz, ein Verlust von Geld wahrscheinlich. Aus diesem Grund tendieren Anleger in den letzten Jahren immer mehr zu einer anderen Geldanlageform. Eine der wohl beliebtesten Anlageformen ist hierbei ohne Zweifel, das Tagesgeldkonto. Denn neben der schnellen Verfügbarkeit sind hier auch vergleichsweise hohe Zinsen drin.

Vergleichsweise hohe Zinsen bei tagaktueller Verfügbarkeit

Wie hoch die Zinsen beim Tagesgeld sein können, das lässt sich leicht ermitteln, indem die Angebote der Geldinstitute verglichen werden. Am leichtesten gelingt dies mit einem kostenlosen Tagesgeldvergleich bei tarifcheck24. Der Vergleich zahlreicher Anbieter lässt eine transparente Übersicht der verschiedenen Zinssätze sowie weiterer mit dem Tagesgeldkonto verknüpften Bedingungen zu. Manche Institute bieten sogar eine Zinsgarantie für einen bestimmten Zeitraum an. Hier hat der Kunde die Sicherheit, den vereinbarten Zins auch für die vereinbarte Frist sicher zu haben, bevor eine Anpassung vorgenommen wird. Ein Vergleich der Angebote lohnt in jedem Fall, denn gerade bei Tagesgeldkonten sind enorme Unterschiede in der Höhe der Zinssätze festzustellen. Auch die Gebühren wie eine teilweise kostenfreie Kontoführung können den Ausschlag für den einen oder anderen Anbieter geben.

Das richtige Angebot nutzen und von satten Zinserträgen profitieren

Ein Vergleich bei Tarifcheck24.com hilft, für die jeweils persönliche Situation des Anlegers, die richtige Entscheidung zu treffen. Vergleicht man Tagesgeldkonten mit anderen Anlageformen, dann handelt es bei dieser Form der Kapitalanlage, die jeder Sparer in seinem Portfolio haben sollte. Denn dafür bieten Tagesgeldkonten zu viele Vorteile, wie der hohe Zinssatz bei tagaktueller Verfügbarkeit, um darauf verzichten zu können. Leicht lässt sich ein Tagesgeldkonto mit einem bestehenden Girokonto verknüpfen, um so einfach Geldbeträge zu transferieren. Und mit dem gesparten Geld kann, je nach Höhe der Anlage eine ganze Menge angeschafft werden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz