The Hobbit: 10 Minuten Video zum Drehstart

commander@giga
1

Mit der Verfilmung der Herr der Ringe-Trilogie schuf der neuseeländische Regisseur Peter Jackson im vergangenen Jahrzehnt Kinogeschichte. Es ist etwas schwer, einen passenden Einstieg zu finden, um den Drehstart des Prequels The Hobbit zu würdigen. Vielleicht ganz schlicht: “In a hole, in the ground – there lived a hobbit.”

So beginnt J. R. R. Tolkiens Saga um den einen Ring. Lange, bevor sich Frodo und die Gefährten auf den Weg machten, das von Sauron geschmiedete Schmuckstück zu vernichten, gelang es Bilbo Beutlin durch eine kleine List, dem hinterhältigen Gollum den Ring abzunehmen. Bilbo war dabei in gänzlich anderer Mission unterwegs – der Vertreibung eines Drachen. Dieses Abenteuer ist nicht ganz so episch wie Der Herr der Ringe, für das Verständnis des bis ins Detail ausgearbeiteten Landes Mittelerde aber nicht minder wichtig.

Beutelsend: Heimisch und vertraut, als wäre man nie weg gewesen.

Schon nach dem (vielleicht etwas ausufernden) Ende des letzten Teils war jedem Fan klar, dass es eine Verfilmung des Hobbits  geben musste. Leider schwebte diese lange im Ungewissen. Rechtsstreitigkeiten ließen das Projekt zwischendrin praktisch platzen.

Arm oder Bein? Peter Jackson ist sich nicht sicher.

Ein folgender Regiewechsel zu Guillermo del Toro wurde von den Fans halbwegs akzeptiert. Er ist ein angesehender Regisseur, der mit Filmen wie Harry Potter: Der Gefangene von Askaban oder Pan’s Labyrinth bewiesen hat, dass er das Projekt würdig verfilmen könnte. Aber wohl nur Peter Jackson würde den Ton der ersten Trilogie wohl wieder genau so treffen können. Gott sei Dank hatten alle Beteiligten ein Einsehen, so dass The Hobbit nun endgültig unter der Regie von Peter Jackson Wirklichkeit wird.

An diesem Tisch versammeln sich die 13 Zwerge.

Verständlicherweise sind die Fans aufgrund des Hin- und Hers mittlerweile etwas misstrauisch geworden. Doch diese können nun beruhigt sein. Jackson hat den endgültigen Beweis geliefert, dass der Film kommen wird. Und dieser Beweis hat es in sich. In einem über 10-minütigen Video werden massenweise Szenen vom Set gezeigt.

Sir Ian McKellen alias Gandalf  gibt Peter Jackson weise Ratschläge.

Ebenso gibt es schon Kostüme zu sehen, und auch die Schauspieler stellen sich vor. Man sieht, mit wieviel Liebe zum Detail wieder einmal gearbeitet wird, und dass die Beteiligten mit Herzblut daran gehen. Nicht zuletzt durch die bekannten Herr der Ringe-Melodien kriegt man im Verlauf des Videos das Gefühl “nach Hause zu kommen”.

Der Dreh beginnt – mit der wohl wichtigsten Szene des Films.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Peter Jackson hat das Video exklusiv auf seiner Facebook-Seite gepostet. Selbst auf der offiziellen Filmseite wird nur auf Jacksons Profil verwiesen, Kopien auf YouTube verschwinden nach einiger Zeit wieder. Diejenigen, die nicht auf Facebook sind, müssen sich also noch ein wenig gedulden.

Download
The Hobbit
10 Minuten Video zum Produktionsstart

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz