TOOL-BOX Folge 2: Packprogramme, die nicht fehlen dürfen

Hüseyin Öztürk
1

In der Winload-Reihe TOOL-BOX präsentieren wir die wichtigsten Programme aus den unterschiedlichsten Bereichen, die einen Platz auf der Festplatte verdient haben: Welche kostenlosen Antiviren-Programme schützen vor Gefahren aus dem Netz? Welche Bildbearbeitungstools beherrschen derzeit den Markt? Und mit welcher Brennsoftware kann ich schnell und komfortabel Daten sichern?
DIESMAL: Fünf wichtige Packprogramme – was sie auszeichnet, was sie unterscheidet

Früher wurden Packer unter anderem gerne dafür eingesetzt, um die Dateigrößen so effizient wie möglich für den Download oder für den Versand per Mail zu minimieren. Zwar haben sich die Internetgeschwindigkeiten in den letzten Jahren drastisch erhöht und man kann auch größere Mailanhänge verschicken oder auf Online-Speicher zurückgreifen, aber dennoch kann es sich kein Nutzer leisten, auf die nützlichen kleinen Helfer zu verzichten. Schließlich eignen sich die Packprogramme nicht nur dafür, Dateien zu komprimieren, man kann sie auch sehr gut für die Archivierung nutzen. Zudem ist es immer angenehmer, ein einziges Paket herunterzuladen als mehrere einzelne Dateien. Nachfolgend präsentieren wir eine Auswahl der beliebtesten Packer.

WinRAR

winrar-screen-300x241
WinRAR ist eines der beliebtesten Tools unter den Packprogrammen. Zu dessen Grundfunktionen gehört es nicht nur, komprimierte Dateien zu öffnen und zu entpacken, sondern auch Dateien zu packen. Darüber hinaus kann man mit WinRAR auch selbstextrahierende SFX-Archive erstellen und beschädigte Archive reparieren lassen. Der Packer kommt mit allen gängigen Pack-Formaten zurecht und kann neben RAR- auch ZIP-Pakete erzeugen. Zudem bietet WinRAR eine Funktion, mit der man vor der eigentlichen Komprimierung abschätzen lassen kann, wie groß die gepackte Datei wird. So weiß man im Vorfeld, ob das Archiv später auch auf ein Medium mit einer bestimmten Kapazität passen würde. In den Optionen kann man darüber hinaus noch festlegen, welche Kompressionsmethode man nutzen möchte.

WinRAR
Zum Download

7-Zip

7-zip-screen-300x272
Unser nächster Kandidat ist der Packer 7-Zip, der nicht nur gängige Formate wie ZIP, ARJ, ISO, CAB, TAR und GZIP unterstützt, sondern auch mit RAR-Dateien ohne Probleme zurechtkommt. Darüber hinaus bringt das Packprogramm mit 7z auch noch ein eigenes Format mit. Mit der hauseigenen Entwicklung erzielt das Tool auch die besten Kompressionsraten. Zudem können mit diesem Format auch selbstextrahierende Archive erstellt werden. Weiterhin bietet es eine AES-256 Verschlüsselung und dank der offenen Architektur der Software werden auch neue Kompressionsmethoden unterstützt. Standardmäßig nutzt 7-Zip die LZMA-Methode, aber man kann unter anderem auch auf die verbesserte LZMA2- oder eine andere Version wechseln. Zusätzlich kann man jede Verschlüsselungs-, Konversions- oder Verschlüsselungsmethode nutzen oder dem Programm hinzufügen.

7-Zip
Zum Download

WinZip

winzip-screen-300x265
Weiter geht es mit dem Klassiker unter den Packern. Die Rede ist natürlich von WinZip, das sicherlich jeder schon einmal auf dem eigenen Rechner hatte oder zumindest schon einmal genutzt hat. Das Tool bietet neben benutzerfreundlichen Werkzeugen auch noch eine Drag & Drop-Funktion, um die eigenen Dateien zu bearbeiten. Natürlich unterstützt auch WinZip nicht nur das eigene Format, sondern unter anderem auch GZIP, TAR, LHA, CAB, RAR und 7z. Gepackt wird mit ZIP, LHA und Zipx. Ein zusätzliches Feature ist die Möglichkeit, Digitalfotos und Grafiken ohne Qualitätsverlust  um bis zu 20-25 Prozent zu komprimieren. WinZip kann die eigenen Dateien nicht nur per AES-Verschlüsselung, sondern auch mit einem Kennwort sichern. Zusätzlich steht noch eine automatisierte Dateisicherung zur Verfügung, um Daten vor Verlust zu schützen.

WinZip
Zum Download

WinAce

winace-screen
Auch dieser Packer arbeitet mit einem eigenen Format. Dateien kann das Programm nicht nur mit dem eigenen ACE-Format komprimieren, es unterstützt auch ZIP, LHA, MS-CAB, JAVA und JAR. Beim Entpacken werden alle gängigen Formate unterstützt, selbstextrahierende SFX-Archive können für ACE und ZIP erstellt werden. Auch ein Muss: die Passwortverschlüsselung. Neben der Integritätsprüfung für die meisten Formate bietet WinAce auch Reparaturoptionen an. Zusätzlich steht ein integrierter Viewer für zahlreiche Grafikdateien, Word-Dokumente, HTML- und ASCII-Dateien zur Verfügung. Drag & Drop wird unterstützt, und wer möchte, kann über die Kommandozeile arbeiten.

WinAce
Zum Download

StuffIt Expander

stuffit-expander-screen-300x247
Unser letzter Kandidat wird vor allem für User nützlich sein, die sowohl mit Windows als auch Mac OS arbeiten und somit unausweichlich mit dem SITX-Format in Berührung kommen, das auf Mac-Systemen eingesetzt wird. Normalerweise kann man dieses Format unter Windows nicht bearbeiten, aber mit StuffIt Expander lässt sich auch diese Hürde nehmen. Wie die meisten anderen Packer unterstützt es Drag & Drop und kann auch weitere Formate wie ZIP, RAR, ARJ, LZH, TAR, TGZ und CAB entpacken. Dafür muss man die komprimierten Archive einfach in das geöffnete Programmfenster ziehen oder erledigt die Arbeit bequem über das Kontextmenü. Im Vergleich zur Konkurrenz bietet das Tool weniger Features, kommt jedoch mit einem Format zurecht, das von vielen anderen Lösungen nicht unterstützt wird.

StuffIt Expander
Zum Download

Weitere Themen: Ashampoo ZIP Free

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz
}); });