Touch Device erkennt Fingertippen akustisch - ein Ersatz für Touchscreen?

commander@giga

Eine neue Software soll es möglich machen, auch älteren Handys eine Art Touchscreen zu verpassen. Hierbei werden Fingerbewegungen auf dem Display über das Mikrofon des Telefons akustisch erkannt und in Befehle umgesetzt.

Entwickelt wurde die Software namens Touch Device vom britischen Unternehmen Input Dynamics. Diesem zufolge steht man derzeit in Verhandlungen mit Mobiltelefonherstellern, die sich recht interessiert zeigen – soll es doch eine Möglichkeit sein, eine Art Touchscreen anbieten zu können, ohne entsprechende Hardware verbauen zu müssen. Selbst ältere Modelle sollen nachgerüstet werden können. Die Software muss zu diesem Zweck auf das Handy eingespielt werden und auf die akustischen Merkmale abgestimmt werden.

Im Moment werden Tippgeräusche per Nagel oder Stift erkannt. Zukünftig möchte man auch die Eingabe per Fingerkuppe, außerdem Wischbewegungen und Multitouch-Gesten erkennen können. Ob die Software wirklich praxistauglich ist, muss sich erweisen. In einem ruhigen Vorführraum mag dies funktionieren, wer sich aber in Gesellschaft von seinen lautstarken Freunden in der morgendlichen U-Bahn durch seine plärrende Hip Hop-Sammlung klickt, könnte der Software Schwierigkeiten bereiten, da noch das Fingertippen herauszufiltern. Bei der Nachrüstung von älteren Geräten stellt sich darüberhinaus das Problem, dass diese kaum Displays haben dürften, die für die Anwendung groß genug sind.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz