Türkische Hacker legen CDU-Homepages lahm

Peer Göbel

cdu hack
“Hacked By GHoST61 & Emre Y.” steht über der Seite, wenn man derzeit die CDU in Hamburg erreichen will. Seit einigen Minuten ist die norddeutsche Partei-Präsenz nicht erreichbar, und auch die Seite der Mecklenburger CDU ist down. Wer im Google-Cache nachsieht, erhält auch die Botschaft des “Hacks” – die tatsächlich eine irgendwie politische ist.

Wir geben hier den Text der Seite wieder, die kurzzeitig die CDU-Seiten ersetzte:


Hi Hamburg: We are from Turkey

CDU ??? Ahlhaus ???

Wo bleibt das Geld für die Integration ? Wo ist das Geld für die Moscheen ?

Wo bleibt die Toleranz? Wo bleibt die Religionsfreiheit?

Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

Frau Merkel, wir erwarten Sie in Hamburg

Zitat Ende.

Die Ersatzseite zeigte ein Wallpaper mit einem Osmanischen Wappen, das auf einer türkischen Literaturseite eingebunden ist. Das Hintergrundbild wurde von einer Hamburger Küchen-Ausstattungs-Firma genommen (laut denic), deren Seite gerade ebenfalls down ist.

Tja, für mich sieht das danach aus, als hätten sich zwei Skript-Kiddies ausgetobt. Kann natürlich auch sein, dass das Bekennerschreiben auch wieder mit falschen Daten arbeitet. Der Hintergrund sind offensichtlich die undifferenzierten Äußerungen, die in den letzten Tagen zur Integrationsdebatte aus der Union kamen. Ob die Aktion allerdings hilfreich für eine Debatte ist, ist zu bezweifeln – wahrscheinlich sollte sie das auch gar nicht sein.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz