Twitter: Script zum Einbinden von Tweets veröffentlicht

commander@giga

Um viele auf Twitter veröffentlichte Sprüche wäre es sehr schade, würden sie auf nimmerwiedersehen an uns vorbeifliegen. Das von einem Mitarbeiter des Kurznachrichtendienstes entwickelte Script zum Einbinden der Tweets in die eigene Webseite kommt da gerade recht.

Auf das Zitieren und Einordnen besonders gelungener Tweets spezialisierte Seiten wie Twitkrit dürfen sich freuen: bislang mussten sie mühsam Bildschirmfotos schießen, diese bearbeiten, in ihr Blog einbinden und dann noch einen Link auf das Original setzen, nur um auf einen höchstens 140 Zeichen langen Sinnspruch aufmerksam zu machen.

Ein Mitarbeiter aus dem Hause Twitter hat nun ein kleines Script geschrieben, das Abhilfe schafft. Wie Robin Sloan auf der Twitter-Homepage verkündet, lassen sich Tweets, deren URL man hier einfügt, in einen Javascript-Code umwandeln, den man nur noch in sein Blog oder seine Seite einzubinden braucht. Nun erscheint der Tweet mitsamt eingefügten Links, Profilinformationen und Avatar auf der eigenen Seite. Dies funktioniert nur mit den Direktlinks zu eigenen Tweets und nicht mit ganzen Timelines.

Sloan gibt jedoch an, dass die kein offizielles Feature sei, sondern bloß eine Spielerei, die er nebenher gebastelt habe. Er möchte nicht für die Funktion garantieren, außerdem sei der Code noch ein wenig lang. Er arbeite aber weiter dran.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz