Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Twitter integriert Lokalisierungsfunktionen

commander@giga

Seinen Twitterstandort wird man demnächst mit “Twitter Places” verbinden können. Unter diesen werden alle Tweets gesammelt, die von diesem Ort aus getätigt worden.

Auf dem Twitter Blog erklären die Entwickler das Feature anhand der Fußball-WM: Die Stadien in Südafrika sind als Twitter Places bereits voreingestellt. Schickt ein Nutzer einen Tweet aus einem dieser Stadien ab, kann er diesen nicht nur, wie bereits vorher, geotaggen. Er kann den Tweet auch mit dem Twitter Place verknüpfen. Klickt man als Nutzer auf diesen Twitter Place, sieht er alle Tweets, die von dort verschickt wurden. Es wird auch möglich sein, eigene Twitter Places zu erstellen.

Integriert werden auch die Lokalisierungsdienste Foursquare und Gowalla. Auch die Check-ins, die von diesen Diensten getätigt werden, werden künftig bei den Twitter Places angezeigt. Erweitere API-Funktionen sollen auch anderen Entwicklern erlauben, ihre Dienste mit Twitter Places kompatibel zu machen.

Die mehrstündigen Ausfälle gestern haben unterdessen nichts mit der WM zu tun. Auch die zeitgleich stattfindende Videospielmesse E3 dürfte den Dienst ganz schön ins Schwitzen gebracht zu haben. Als Grund wird jedoch ein anderer angeführt: Das Timeline-Caching sollte verbessert werden, dabei kam es zu Inkompatibilitäten. Dies ist auch der Grund, warum vielen Nutzern zahlreiche Tweets verloren gingen. Diese sollten aber inzwischen wieder aufgetaucht sein.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz