Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Twitter verbietet andere Werbenetzwerke

commander@giga

In einem Blogpost macht man sich bei Twitter Gedanken zur Zukunft des Dienstes. Insbesondere im finanziellen Bereich sieht das mittlerweile 200 Mann starke Unternehmen noch sehr viel Potential. "Promoted Tweets" sollen hierbei die zentrale Rolle spielen. Sie sollen zunächst in der Suche auftauchen, später dann aber auch in der Timeline der User. Jedoch auf eine "Weise, die für den Nutzer am sinnvollsten ist", heisst es im Blogpost. Ähnlich wie bei Googles Adsense und ähnlichen Diensten soll die Werbung kontextsensitiv sein und zum Inhalt der Tweets passen.

Des einen Freud, des anderen Leid: In dem Zusammenhang hat man ebenfalls angekündigt, Drittanbietern diese Möglichkeit zu untersagen. Es gibt inzwischen unzählige Dienste wie verschiedene Clients, die ihr Geschäftsmodell auf Twitter aufgebaut haben und mittelfristig ebenfalls auf diese Weise Geld einnehmen wollten. Bei Twitter begründet man das Verbot damit, dass man nicht für die Qualität anderer Angebote bürgen könne. Viele Angebote seien darauf ausgerichtet, kurzfristig viele Einnahmen zu generieren und zu diesem Zweck auch Qualitätseinbußen der Nutzer hinzunehmen. Bei Twitter sei man jedoch auf einen langfristigen Erfolg angewiesen.

Diese Nachricht kommt erwartungsgemäß nicht überall gut an. mashable.com hat die Reaktionen einiger Entwickler zusammengetragen. Moluv-Chef Maurice Wright, schreibt, dass die Ankündigung für ihn nicht überraschend käme. Jedoch störe es ihn, dass er ein Jahr lang an Projekten, die die Twitter-API nutzen, gearbeitet habe und in dieser Zeit von einzelnen Twitter-Mitarbeitern versichert bekam, nichts befürchten zu müssen. Eric Woodward, Gründer des Twitter Clients für OS X, Nambu, wundert sich, wie überhaupt noch jemand aus anderen als hobbymäßigen Gründen Software für Twitter entwickeln wolle. "Erst erwischte es uns (Twitter Clients), jetzt geht es an die Werbenetzwerke. Als nächstes kommt dann jemand anderes dran."

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz