Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

UltraViolet: Industrie arbeitet an digitalem DVD-Regal

commander@giga

Mit UltraViolet möchte die Filmindustrie den Kunden aus sämtlichen Formatstreitigkeiten heraushalten. Filme sollen unabhängig von Medium überall und von jedem Gerät gesehen werden können.

Das Projekt UltraViolet wird von mehreren Film- und Softwareunternehmen wie Warner Bros. oder Microsoft unterstützt. Die Idee dahinter ist, dass ein Kunde einen Account erstellt, der eine Art digitalen und mobilen DVD-Spind darstellt.

Kauft ein Kunde nun einen Film, und zwar egal ob auf DVD, Bluray oder digital, soll dieser dem Account hinzugefügt werden (bei physischen Datenträgern könnte dies zum Beispiel per beigelegtem Code funktionieren). Der Film ist fortan für den Nutzer per Cloud überall verfügbar. Unabhängig vom Gerät soll der Kunde den Film dann auch unterwegs sehen können. Mitch Singer, Technologiechef bei Sony und Präsident des über dem Projekt stehenden Digital Entertainment Content Ecosystem, vergleicht dies mit den Geldautomaten vor einigen Jahrzehnten. Diese haben sich durchgesetzt, nachdem alle Banken kooperiert haben.

Sollte sich das Modell tatsächlich durchsetzen, werden es spannende Zeiten für Apple oder auch
Contentanbieter wie Disney, die weiterhin auf geschlossene Systeme setzen. Bei iTunes gekaufte Medien lassen sich nur auf Apple-Geräten abspielen. Genau dieses soll mit UltraViolet überwunden werden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz