Update: Nordkorea twittert nicht

commander@giga

Vergangene Woche meldeten wir, dass sich Nordkorea verstärkt in sozialen Netzwerken betätigt. Doch stecken dahinter wohl lediglich Sympathisanten aus China und Japan.

Seit einigen Wochen verfügt der norkoreanische Internetauftritt uriminzokkiri (derzeit down) über einen Twitteraccount und auch einen Kanal bei YouTube. Und auch eine Facebookseite hatte man, die jedoch aufgrund von Embargo-Bestimmungen der USA seitens Facebook wieder gelöscht wurde. Offenbar handelt es sich jeodch entgegen vorheriger Meldungen nicht um einen offiziellen Auftritt der Demokratischen Volksrepublik Korea.

Laut golem.de dementieren nordkoreanische Behörden nun allerdings, hinter all dem zu stecken. Alejandro Cao de Benos, ein Vertreter des nordkoreanischen Komitees für kulturelle Beziehungen mit anderen Ländern, äußerte sich gegenüber Forbes, dass die Auftritte von Sympathisaten aus China und Japan eingerichtet wurden. Zwar sei man an jeglicher Form der digitalen Kommunikatoin interessiert, solche Seiten würden jedoch nie von der Regierung selbst betrieben.

Als Trost für diese Falschmeldung, der auch wir aufgesessen sind, bleibt, dass sich selbt die US-Regierung täuschen ließ. Philip Crowley, Sprecher des US-Außenministeriums, twitterte: “The North Korean government has joined Twitter, but is it prepared to allow its citizens to be connected as well?”

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz