Wikileaks-Informant festgenommen

commander@giga

Die US-Armee hat den Informanten, der dem Whistleblowerportal Wikileaks unter anderem das brisante Video eines Kampfhubschraubers zugetragen hat, festgenommen. Schuld daran ist offenbar er selbst.

Der 22-jährige Angehörige der US-Armee befand sich im Irak, als er bereits Ende Mai festenommen wurde. Laut wired.com habe er einem Computerexperten gegenüber erzählt, dass er für das Einstellen des Videos der Hubschrauberattake verantwortlich sei. Weitere 260.000 Dokumente habe er Wikileaks zugespielt, darunter ein veröffentlichtes Papier über ein Treffen eines US-Botschafters mit der isländischen Regierung.

Dem Computerexperten schrieb der Soldat unter anderem: "Hillary Clinton und mehrere tausend Diplomaten auf der Welt werden eine Herzattacke kriegen, wenn sie morgen früh aufwachen und herausfinden, dass eine Fundgrube klassifizierter (=vertraulicher) auslandspolitischer Inhalte verfügbar ist; öffentlich, durchsuchbar."

Der Computerexperte wandte sich daraufhin an die US-Armee, da er die nationale Sicherheit gefährdet sah. Eine Anklage wurde noch nicht erhoben.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz