William Gibson: Interview mit dem Erfinder des Cyberspace

Peer Göbel

neuromancer gibson cover
Mit seinem “Neuromancer”-Roman erfand William Gibson 1984 das neue Paradigma für die digitale Welt: den Cyberspace. Der Computer war plötzlich kein Elektronengehirn und kein universelles Werkzeug mehr, sondern eine virtuelle Parallel-Realität. Und seitdem denken alle, wir könnten uns irgendwann direkt an den Computer anstöpseln. Arte Tracks führte 2005 ein zehnminütiges Interview mit dem epochemachenden SF-Autor.

Denn ohne William Gibson kein Matrix, kein Shadowrun, kein Terminator, kein Cybersex, keine heutige Vorstellung von Internet. Das Interview ist zwar schon etwas älter, bringt aber sehr gut die Besonderheiten der Cyberpunk-Idee heraus.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz