Windows 8: Nutzerinterface mit Codennamen Wind

commander@giga

Das italienische Windowsblog windows8italia.com streut schon einmal ein paar Gerüchte zum nächsten Microsoft-Betriebssystem, das sicherlich noch einige Jahre auf sich warten lassen wird. Demnach wird Windows 8 eine 32 Bit- und eine 64 Bit-Version in sich vereinen, die mit jeweils unterschiedlichen Nutzeroberflächen funktionieren.

In der 64 Bit-Version findet sich hierbei ein Interface mit dem Arbeitstitel Wind. Dieses ist äußerst leistungshungrig, benötigt eine Grafikkarte mit mindestens 170 MB Videospeicher und ist komplett in 3D gehalten. Es soll äußerst dynamisch sein und sich an das Nutzerverhalten anpassen. Icons und Shortcuts werden dabei an verschiedene Szenarien anpassen und sollen so tägliche Aufgaben beschleunigen. Windows 8 soll sich darüber hinaus innerhalb von drei bis sechs Sekunden in de Schlafmodus versetzen lassen und dabei alle Dokument und Aufgaben sichern.

Microsoft hält sich in dieser frühen Phase zum neuen Windows komplett bedeckt. CEO Steve Ballmer sagte bislang lediglich, dass es sich bei Windows 8 um das für Microsoft riskanteste Produkt handeln wird. Es wird allgemein davon ausgegangen, dass der Schwerpunkt des neuen OS beim Cloud Computing liegen wird.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz