Windows Phone Mango: Das WP7-Update kommt im Herbst (UPDATE)

Peer Göbel
7

Microsoft macht den nächsten Schritt, um auf dem Smartphone-Markt den Anschluss an Apple und Android zu finden: Das Windows Phone 7-Update “Mango” wird im Herbst die Nutzergemeinde erreichen. Auf einem Preview-Event wurden heute Nachmittag die neuen Features demonstriert.

Also wird das WP7-Update nicht nur in Japan im Herbst erscheinen, sondern weltweit. Engadget.com hat die Bestätigung bekommen, dass die neue Version mit Codename “Mango” auch unter dem Namen Windows Phone 7.1 laufen wird.

Die neue Version wird allen WP7-Nutzern kostenlos zur Verfügung stehen, außerdem sollen zum Herbst dann auch die auf die neuen Funktionen zugeschnittenen Smartphones der neuen und alten Partner erscheinen. Allen voran natürlich der Handy-Marktführer Nokia, mit dem Microsoft eine millionenschwere Allianz schmiedete, um das Windows-Phone-Betriebssystem in den Markt zu bringen. Aber auch neue Partner sind für “Mango” an Bord, unter anderem Acer, Fujitsu und ZTE.

Um die Möglichkeiten des Updates auch auf App-Seite auszunutzen, werden die neuen Entwickler-Tools innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung stehen. Auf der Microsoft-Seite ist inzwischen auch ein Video mit den neuen Mango-Funktionen abrufbar.

Das neue Windows Phone 7.1 soll neben Multitasking vor allem Soziale Netzwerke integrieren, alle Kommunikationswege (SMS, Chat…) bündeln und Apps auf eine besondere Weise in sogenannten “Hubs” zusammenfassen. Der Internet Explorer 9 wird enthalten sein und natürlich auch HTML5 unterstützen. Ein Freisprechmodus soll z.B. das Antworten auf E-Mails sogar beim Autofahren ermöglichen. Zusätzlich setzt Microsoft auf eine Lokalisierung seiner Bing-Suchmaschinen- und -Karten-Dienste, um etwa eine Umkreissuche komfortabler zu gestalten.

Shu und Holger sind gerade noch bei dem Preview-Event und werden mit detaillierten Neuigkeiten wiederkehren. Stay tuned.

Update:

(Shu) Windows Phone 7 soll also noch im Herbst 2011 ein neues Update erhalten. Großes haben Holger und ich erwartet und wurden mehr enttäuscht als verzückt. Unter den Schlagwörtern Kommunikation, Internet und Apps soll mit dem “Mango” Update alles besser werden bei Windows Phone 7. Microsoft hat auf seine Nutzer gehört, schliesslich sind es offiziell auch zwei Millionen Nutzer auf der Welt. Im Vergleich zu den ganzen iPhone- und auch Android-Nutzern ist das eine überschaubare Gruppe.

Was will Microsoft denn mit dem “Mango”-Update erreichen? Kurz zusammengefasst, Microsoft bringt mit dem Update Windows Phone 7 auf Augenhöhe mit iOS 4 und Android 2.x. Hurra, die es gibt individuelle Klingeltöne und speicherbare Kameraeinstellungen. Der Internet Explorer 9 stellt HTML5 und lässt die grafischen Darstellungen die Grafikhardware berechnen. Hurra, die Bing-Suche kann jetzt auch Barcodes, Bilder und Audio erkennen und liefert dazu die passenden Suchergebnisse.

Im Kommunikationsfeld freuen sich ab Herbst die Windows Phone 7 Nutzer dann auch darüber, dass man die Posteingänge von Emailkonten zusammenfassen um z.B. dann Arbeit von Privaten Postfächern zu trennen. Eimail-Konversationen werden nun auch in Threads dargestellt. In der Kontaktverwaltung werden ab den Update auch die sozialen Netzwerke Twitter und Linkedin integriert und zu den Kontakten werden dann auch SMS, Facebook und Windows Live Konversationshistorien aufgelistet.

Im großen und ganzen bessert Microsoft mit “Mango” nur nach. Es sind keine wirklichen Highlights vorhanden, aber es sind noch ein paar Monate, bis das Update kostenlos für alle Windows Phone 7 ausgerollt wird. Vielleicht bringt Microsoft noch das eine oder andere “One more Thing” um alle, Enduser und auch Konkurrenten, zu schocken.

P.S.: Das Update wird nicht OTA (Over the Air) eingespielt. Man muss sein Windows Phone 7 Gerät per USB an den PC anschliessen um diese dann über den PC einzuspielen. Außerdem ist von Microsoft Deutschland uns die Version Windows Phone 7.1 nicht bestätigt worden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz