WP7: Gratishandy für PS3-Hacker

commander@giga

Microsoft versucht offenbar, mit einigen PR-Maßnahmen die Verkäufe des Windows Phone 7 anzukurbeln. Dem Hacker der Playstation 3-Firmware jedenfalls bietet man jedenfalls öffentlichkeitswirksam ein Gratisgerät an.

Über den (nicht umunstrittenen)) Jailbreaker George ‘geohot’ Hotz berichteten wir bereits in der vergangenen Woche. Ihm war es nach mehreren Jahren gelungen, die Playstation 3 zu jailbreaken, so dass neben gewöhnlicher Software auch Kopien von Spielen auf der Konsole laufen – zumindest theoretisch, es ist noch viel Handwerk zur brauchbaren Nutzung vonnöten.

Wellen schlug die Geschichte auch, weil sich Sony dazu entschloss, gerichtlich gegen die Aktion vorzugehen und geohot sich weigert, die Informationen zum Jailbreak offline zu nehmen. In der Szene konnte das enfant terrible damit einige Punkte sammeln. Davon möchte wohln nun auch Microsoft profitieren. Nach geohots Ankündigung auf seiner minimalistischen Seite, sich ein Windows Phone 7-Gerät zu kaufen, reagierte der derzeit im Dienste Microsofts stehende Unternehmer Brandon Watson via Twitter: “#geohot, falls Du cooles Zeug auf dem #wp7 entwickeln möchtest, schick mir eine E-Mail und mein Team schickt dir ein Phone – lass deiner Entwicklerkreativität freien Lauf #wp7dev”

Nun mag die Debatte beginnen, ob Microsoft lediglich Credibility in der Hackerszene sammeln will oder tatsächlich einen Entwicklernutzen sieht. Es ist sicher nicht das Schlechteste, geohot auf seiner Seite zu wissen. Auf der Playstation 3 führt die Situation eines möglichen Jailbreaks jedenfalls dazu, dass Acitivision droht, seine Server für das Playstation Network abzuschalten – zuviele Exploits tauchen dort in letzter Zeit auf. Ehrliche Spieler, die dort über Wochen Erfolge gesammelt haben, sehen diese schon in Gefahr.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz