YouTube wird mit Google+ verknüpft

commander@giga

YouTube-Nutzer können nun ihr Konto mit dem von Google+ verknüpfen. Die Verbindung ist vorerst nur einseitig, und das auch noch in die falsche Richtung.

Irgendwie fällt es auch nach 5 Jahren noch schwer, die Videoplattform YouTube dem Unternehmen Google zuzuordnen. In so ziemlich jeder Hinsicht entzieht sich YouTube der Corporate Identity des restlichen Konzerns. Besonders auffällig ist dies wohl bei der Nutzerführung, welche mit jedem Update noch ein wenig unübersichtlicher wird. Versteht noch irgend jemand seine eigene Startseite (Rhetorische Frage)?

Nun wird YouTube noch ein wenig überladener: Wer ein Google+-Konto hat, kann dieses nun mit YouTube verknüpfen. Dies muss manuell erledigt werden. In den Kontoeinstellungen findet sich die Option Weiterleitungen, wo man jetzt schon allerlei Dienste verbinden kann. Darunter auch Exoten wie das Google-eigene Orkut, welches in Südamerika immer noch recht groß ist, und MySpace. Und nun eben auch Google+.

Ist dies geschehen, durchforstet YouTube nun die Google+ (Google plus)-Kontakte nach geteilten Videos, die nun auf der Startseite angezeigt werden. Denn es gibt noch nicht genug Videoempfehlungen auf der Startseite!

Wünschenswerter wäre sicher eine Verbindung in die andere Richtung gewesen, in der sich auf YouTube angesehene Videos direkt zu Google+ schicken lassen. Auch das irgendwie vergessene Sparks hätte von diesem Feature profitieren können. Insofern ist diese halbherzige Verknüpfung, von der Google+-Nutzer zunächst einmal gar nichts haben, auch eine vergebene Chance. Bleibt zu hoffen, dass hier demnächst noch nachgebessert wird.

Grundsätzlich ist es natürlich zu begrüßen, dass sich Google um eine Vereinheitlichung seiner Dienste bemüht. Aber auch schon bei der Entscheidung, bei einem Klick auf “Fotos” in Google+ nicht mehr zu Picasa, sondern zur derzeit noch relativ sinnlosen Fotogalerie in Google+ zu verlinken, war etwas unglücklich.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz