Zahl doch was du willst: 6 neue Indie-Spiele mit selbst festlegbarem Preis

bob came in pieces
//Update 26.5.: Inzwischen empfehlen zwei der Publisher, das Bundle nicht zu kaufen, da es offenbar zu Ungereimtheiten mit dem Anbieter von zahldochwasduwillst.de gekommen ist. Zum Nachlesen: Der Eintrag im Blog von Ludosity und die Diskussion im IndieGames-Blog. Hier der ursprüngliche Text:// Vor kurzem machte das Humble Indie Bundle weltweit Furore, jetzt kommt ein ganz ähnliches Angebot aus Deutschland: Unter zahldochwasduwillst.de kann man zu einem selbst festlegbaren Preis 6 Indie-Spiele für den PC im Wert von 70 € herunterladen. Für die eingezahlte Summe kann man festlegen, in welchem Anteil der Betrag zwischen den Spieleherstellern und wohltätigen Organisationen wie dem WWF, der EFF und der deutschen Kinderkrebsstiftung aufgeteilt wird.

Enthalten sind die Spiele Bob Came in Pieces (Bild), Aztaka, Kingdom Elemental, Gravitron 2, PutUp und Bridge Construction Set. Bis auf letzteres sind alle Spiele nur für Windows enthalten, das Bridge Construction Set läuft auch unter Linux und Mac OS X.

Mag das Paket auch nicht ganz so hochkarätig und systemübergreifend besetzt sein wir kürzlich das Humble Games Bundle, so ist das “Zahl doch was du willst”-Bundle sein Geld vollkommen wert – zumal man den Preis ja selbst festlegen kann. Unter GiveWhateverYouWant.com gibt es das Angebot übrigens auch auf Englisch.

Zahl doch was Du willst (Spiele-Bundle)
Preis selbst festlegen & aufteilen, Gutes tun

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz