Zeitung nach Wahl 14 Tage kostenlos - Abo endet automatisch

Peer Göbel

zeitungen gratis
Irgendwann kippte das um, dass man die Probeabos von Zeitungen nicht mehr als Geschenk empfand, sondern schon fast als Belästigung. In den letzten Monaten habe ich die Morgenzeitung in der U-Bahn und Probeabos dagegen wieder zu schätzen gelernt, weil man auch mal andere Perspektiven und Stories zu Gesicht bekommt. Wer in den Blätterwald schnuppern will: Der Leserservice der Deutschen Post bietet unverbindliche Probe-Abos von regionalen und überregionalen Zeitungen – kostenlos. Eine Kündigung ist in den meisten Fällen nicht nötig, das Abo läuft nach 14 Tagen einfach aus.

Auf der Seite des Leserservice bekommt man nach Eingabe der Postleitzahl eine Auswahl der verfügbaren regionalen und überregionalen Zeitungen. Hier z.B. für Berlin:

leserservice

Auch wenn Handelsblatt und Frankfurter Rundschau wohl kaum einen Berliner Regionalteil enthalten, sind doch die großen Berliner Abonnement-Titel vertreten.

Nach dem Klick auf die gewünschte “Probelieferung” kommt das Anmelde-Formular. Es lohnt sich, die Beschreibung genau zu lesen, denn entgegen des Slogans muss z.B. das Süddeutsche-Probeabo nämlich doch aktiv abbestellt werden, die anderen angezeigten Titel in dem Beispiel dagegen nicht.

Für die Anmeldung muss man die Lieferadresse, eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse angeben und willigt in den Nutzerbedingungen darin ein, dass der Zeitungs-Verlag und die Post AG telefonisch oder per Mail “Angebote zum Bezug von Zeitschriften und Zeitungen” unterbreiten können. Mit anderen Worten: Es wird mindestens das übliche eine Mal angerufen, ob man das Abo nicht verlängern will. Diese Einwilligung kann “jederzeit widerrufen” werden.

Wer also mal kostenlos Zeitungen ausprobieren will, kann sich hier den gewünschten Titel auch noch aussuchen und einfach 14 Tage mal reinlesen.

Zeitung nach Wahl kostenlos 14 Tage testen
Beim Leserservice der Deutschen Post

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz