Apple: Mac App Store eröffnet

commander@giga

Mit dem jüngsten Systemupdate von Mac OS X auf Version 10.6.6 nimmt nun auch der Mac App Store seinen Dienst auf. Zum Start stehen rund 1000 Programme zur Verfügung.

Für Mac OS X ist heute das Update auf Version 10.6.6 erschienen. Neben den üblichen Patches zur Behebung von Sicherheitslücken ist vor allem die Implementierung des Mac App Stores relevant. Zum Start stehen rund 1000 Anwendungen in verschiedenen Kategorien wie Lifestyle, Bildung, Spiele, Grafik & Design oder Produktivität bereit, unter denen sich sowohl Bezahl- als auch Gratisapps befinden.

Zu den derzeit verfügbaren Anwendungen gehören zahlreiche Apple-eigene Produkte. So können Andwendungen aus dem iLife-Paket wie iPhoto oder iMovie individuell für 11,99 Euro gekauft werden. Zu den weiteren Anbietern gehören Autodesk mit seinen Grafikanwendungen oder Ancestry.com mit einer Stammbaumsoftware.

Apple verspricht sich vom Mac App Store nicht weniger als eine Revolution bei der Distribution von Software. Ähnlich wie bei iPhone oder iPad soll Software über den App Store zentral angeboten, gekauft, installiert und verwaltet werden können. Durch die Anbindung des Kontos an die Cloud kann einmalig gekaufte Software später auf allen Mac-Rechnern des Anwenders genutzt werden. Bestimmungen wie diese dürften auch der Grund sein, warum manche Softwaregrößen wie Adobe zögerlich auf den Store reagieren, da sie eigenen Geschäftsbedingungen widersprechen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE