Blink: Windows-Anmeldung per Webcam-Bild

commander@giga

Luxand Blink
Der Entwickler Luxand hat mit Blink ein Windows-Programm vorgestellt, das eine Gesichtserkennung per Webcam vornimmt. Vorher hinterlegte Fotos von Zugangsberechtigten werden damit abgeglichen. So soll ein Windows-Login ohne Tastatur möglich sein. Die Installation ist denkbar einfach. Nur eine Webcam muss vorhanden sein, sonst kann Blink systembedingt nicht arbeiten. Ein Konfigurationsdialog hilft Euch beim Erstellen der Vorlagenbilder, anhand derer Euch Blink später erkennt.

Luxand-Blink-Konfiguration

Registrieren des eigenen Konterfeis mit Blink

Die Gesichtserkennung nimmt statt eines einzelnen Bildes gleich eine ganze Serie auf. Währenddessen bewegt Ihr den Kopf langsam von links nach rechts. So wird sichergestellt, das Euer Gesicht aus unterschiedlichen Perspektiven sicher erkannt wird. Nachdem Ihr abschließend Euer Windows-Passwort in Blink eingegeben habt, kann es losgehen.

Blink Gesichtserkennung

Auch bei schlechten Beleuchtungsverhältnissen erkennt Blink Gesichter zuverlässig.

Fortan ist Euer Gesicht Euer Passwort. Beim Anmeldevorgang wird die Webcam aktiviert, in die Ihr nur hinein schauen müsst – fertig. Natürlich ist der alternative Zugang über die Tastatur mit Benutzername und Kennwort weiterhin möglich. So ist sichergestellt, das Ihr von Blink niemals ausgesperrt werdet. Das ist auch ganz gut so, denn in unseren Versuchen kann zum Beispiel eine fehlende Brille schon einmal dazu führen, dass man nicht mehr erkannt wird. Hier hilft der “High Convenience”-Modus weiter, der jedesmal das Gesicht neu registriert, wenn man sich einloggt. Abfotografierte und anschließend ausgedruckte Gesichter akzeptierte Blink bei unseren Versuchen hingegen nicht.

blink optionen

Optionsdialog von Blink, der Gesichtserkennung für den PC

Blink sitzt während des Windows-Betriebs im Systray neben der Uhr. Mit einem Klick könnt Ihr weitere Gesichter von Dritten registrieren, die ebenfalls ein Login erhalten sollen, oder das Programm deaktivieren. In der Logdatei werden die Aufnahmen derjenigen gespeichert, die sich vergeblich an Eurem Rechner einloggen wollten.

Kostenloser Download: Blink (Windows)
Gesichtserkennung als Windows-Login

LoadBlog-Fazit: Blink ist eine nette Erleichterung für alle, die sich häufig am Rechner anmelden müssen und keine vermeintlich sicheren Passwörter eintippen wollen. Leider funktioniert das kostenlose Programm nur mit Windows Vista und Windows 7 in der 32-Bit-Version.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE