Blitzschnell Programme starten mit Launchy

Frank Ritter

Logo: Launchy
Wer beruflich viel mit Software zu tun hat, nutzt selbstverständlich auch viel davon. Das ist bei mir der Fall und führt dazu, dass ich – auch wenn ich wirklich nur die allerwichtigsten Programme installiert habe – ein mit Programmen völlig zugepfropftes Windows-Startmenü habe, bei dessen Betrachtung andere nur den Kopf schütteln können. Beweis gefällig? Hier ungefähr ein Drittel davon (Klick aufs Bild zeigt das gesamte Malheur):

Startmenü von Frank

Wenn ich ein bestimmtes Programm starten wollte, müsste ich dieses erst mühsam in der dutzende Einträge umfassenden Liste suchen. Das ist nervig und hemmt die Produktivität.

Die eingeschränkte Alternative

Vista Startmenü
Die Startmenüs von Vista und Windows 7 haben nun Gott sei Dank die verbesserte “Suchen”-Box. Einfach den Anfang des Programmnamens oder einen Teil davon eintippen, schon werden die relevanten Programme aufgelistet.

Das reicht mir allerdings nicht. Zum einen werden – wie hier im Bild bei der Suche nach Programmen mit “micro” – bei Weitem nicht alle Einträge aufgelistet. Wo befinden sich etwa die häufig benutzten Microsoft Office-Programme? Zum anderen sind unter den aufgeführten Einträgen ziemlich viele unsinnige und nutzlose, etwa leere Startmenü-Ordner, selten genutzte Scantools und irgendwann einmal besuchte Internetseiten.

Die perfekte Alternative

Es gibt jedoch eine einfache und elegante Lösung, um Programme schneller zu starten: Launchy.

launchy

Das kostenlose Open Source-Tool für Windows, Mac und Linux indiziert bei der Installation das gesamte Startmenü und die Schnellstartleiste. Über die Tastaturkombination Alt+Leertaste (veränderbar) kann man Launchy nun stets aufrufen. Dann den Programmnamen eintippen und nach zwei, drei Buchstaben sollte das passende Programm dastehen, das man daraufhin mit der Eingabetaste startet. Wer einen Moment wartet, bekommt mehr passende Einträge aufgelistet und kann das gewünschte Programm mit den Pfeiltasten heraussuchen.

Launchy als Taschenrechner
Vorteile von Launchy gegenüber der Vista/Windows 7-Suche sind, dass das Tool eindeutig flinker zu bedienen ist, dass es selbst lernt (häufig verwendete Programme werden standardmäßig “oben” gelistet) und dass es gut zu erweitern ist. So kann man etwa das Aussehen von Launchy verändern, Launchy durch Plugins erweitern und sogar für völlig andere Zwecke verwenden. So lässt sich Launchy etwa auch als Eingabemaske für Google oder als Taschenrechner nutzen (siehe Bild).

Fazit: Launchy ist ein geniales kleines Tool und für mich unverzichtbar geworden. Definitive Download-Empfehlung.

Download-PfeilKostenloser Download: Launchy 2.1.2 (Windows, Mac, Linux)
Programme schneller starten

Hat dir "Blitzschnell Programme starten mit Launchy" von Frank Ritter gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE