Cintanotes - Notizen erstellen, verwalten und synchronisieren

commander@giga

citanotes
Wer viel mit den Rechner erledigt, wird bestimmt schon einmal über ein Notizzettelprogramm gestolpert sein. Diese Anwendungen kranken meist daran, dass sie ihre Daten nur auf dem lokalen Rechner verwalten – unterwegs kann man nicht auf sie zugreifen. Eine Ausnahme macht Evernote, doch der Upload neuer Notizen ist hier limitiert. Wir haben uns deshalb die alternative kostenlose Windows-Anwendung Cintanotes angesehen.

Das Programm kann die Inhalte der Zwischenablage als Notiz anlegen. Das ist einfach und lässt sich sofort in den eigenen Arbeitsablauf einbinden. Wahlweise können die Notizen natürlich auch manuell angelegt werden. Der Übersicht halber versieht Cintanotes jeden neuen Eintrag mit einer Überschrift. Durch eine eingebaute Automatikfunktion kann die erste Zeile der eingefügten Notiz automatisch als Titel übernommen werden. Das lässt sich in den Optionen im Untermenü Textausschnitt festlegen. Auch hier ist jederzeit ein manueller Eingriff möglich, um den Titel zu verändern.

citanotes-programmoberflaeche

Die Programmoberfläche von Cintanotes mit mehreren Notizen

Darüber hinaus lassen sich jeder Notiz beliebig viele Schlagwörter zuordnen, die in der deutschen Übersetzung von Cintanotes fälschlicherweise als “Marken” bezeichnet werden. Da die Suchfunktion auf diese Schlagwörter zugreifen kann, ist es sinnvoll sie anzulegen, falls die gewünschten Schlüsselbegriffe im eigentlichen Notiztext fehlen sollten.

citanotes-notiz

Einzelnotiz mit Stichwörtern

Die recht umfangreichen Recherche- und Sortiermöglichkeiten runden den Funktionsumfang von Cintanotes ab. Neben einer Volltextsuche gibt es die Möglichkeit, ausschließlich in den Schlagwörtern zu fahnden, im Datumsfeld zu suchen oder nur in den URLs, die sich in den Texten befinden. Gerade letzteres dürfte diejenigen begeistern, die zahlreiche Webseiten-Ausschnitte in Cintanotes speichern. Mit STRG+Backspace lassen sich Notizen heraussieben, die mit den gleichen Schlüsselworten versehen sind.

citanotes_suchfunktion

Suchfunktion von Cintanotes

Neben der Zwischenablage und der manuellen Erstellung gibt es mit STRG+F12 auch noch die systemweite Möglichkeit, den gerade markierten Text als Notiz in Citanotes anzulegen. Bilder müssen bislang leider noch außen vor bleiben.

Von Hause aus speichert Cintanotes seine Notizen in einem Ordner auf der Festplatte. Wer auf mehreren Rechnern zum Beispiel im Büro und zu Hause arbeitet, will seine Notizen aber wahrscheinlich synchronisieren. Das ist auch mit Citanotes möglich, wenn man kostenlose Datenaustauschdienste wie Dropbox nutzt.

Cintanotes in Dropbox einbinden

Dazu sollte man nur die Datei cintanotes.db (im Ordner Anwendungsdaten unter Eigene Dateien) mit den Notizen in den Dropbox-Ordner verschieben und in der Datei “cintanotes.settings” den Parameter notebook.file dahingehend abändern, dass er auf den Dropbox-Ordner zeigt, den der Austauschdienst auf dem lokalen Rechner eingerichtet hat – also zum Beispiel “C:My DropboxCintaNotesDatacintanotes.db”. Diese Einstellung muss natürlich auf jedem Rechner vorgenommen werden, auf dem man Cintanotes nutzt.

Cintanotes läuft ausschließlich unter Windows – während es Evernote auch für Windows und mobile Plattformen wie iOS, Blackberry und Android gibt.

Loadblog-Fazit

Die manuelle Einrichtung von Dropbox könnten die Entwickler von Cintanotes vielleicht noch abstellen und direkt ins Programminterface eine Anbindung integrieren. Ansonsten lässt sich die Notizzettelanwendung sehr leicht bedienen und benötigt nur wenig Systemressourcen. Ein Blick in die Roadmap verrät, dass sich die Anwender Textformatierungen und die Möglichkeit, den Notizen Dateien anzuhängen, sehnlichst wünschen.

DownloadKostenloser Download Cintanotes (Windows)

Notizen anlegen, verwalten und durchsuchen

DownloadKostenloser Download Dropbox (Windows)

erfordert eine kostenlose Registrierung

Hat dir "Cintanotes - Notizen erstellen, verwalten und synchronisieren" von commander@giga gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Software-Themen, Cinta Software

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE