Das eigene Haus in Google Earth nachbauen: SketchUp 8

google sketchup
Das neue SketchUp 8 von Google ist eine Software für Windows und Mac OS X, mit der 3D-Modelle gebaut werden können. Besonders interessant ist die Möglichkeit, Häuser in Google Earth dreidimensional zu erstellen. Die neue Programmversion macht vieles leichter, so dass es problemlos möglich ist, das eigene Haus nachzubauen. Den Schlüssel bilden die Luftaufnahmen aus Google Earth.

SketchUp 8 startet aus dem Programm heraus das webbasierte Google Gebäude-Erstellungstool, mit der die Google-Earth-Luftaufnahmen eines Ortes gewählt werden können. Hier legt der Anwender zunächst mit mehreren Fotoansichten aus verschiedenen Perspektiven ein Drahtgittermodell auf das gewünschte Gebäude. Dazu stehen euch diverse geometrische Körper wie Quader, Kegel und Pyramiden zur Verfügung. In Deutschland können derzeit die Städte Köln, Dortmund, Nürnberg, Stuttgart und Berlin bebaut werden.

google buildingmaker

Mit SketchUp 8 bebaubare Gebiete

Die unterschiedlichen Fotoansichten helfen, die Drahtmodelle exakt auf dem Gebäude zu platzieren, was mit etwas Übung sogar recht präzise funktioniert. Die Gebäudetextur holt sich das Gebäude-Erstellungstool aus den Luftaufnahmen und beklebt damit euer Gebäude. Das funktioniert leider nicht ganz ohne Verzerrungen und Bildfehler.

google gebäude erstellungstool

Drahtgittergebäude im Google Gebäude-Erstellungstool

Nach der Modellierung können die Modelle im sogenannten Google 3D Warehouse gespeichert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Sie lassen sich aber zum Verfeinern jetzt auch direkt in Sketchup laden. Dazu ist die Schaltfläche ganz oben rechts gedacht: “SketchUp Export” öffnet euer Gebäude direkt in der gleichnamigen Desktop-Anwendung. Hier stehen euch wesentlich ausgefeiltere Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich zum Beispiel hervorspringende Fassadenteile modellieren und Hausdetails korrigieren lassen. Wurde die Gegend, in der das Haus steht, schon über Google Street View veröffentlicht, können die Hausansichten auf das Modell projiziert werden. In Deutschland gibt es Street View bekanntlich noch nicht.

google sketch up

Gebäudebearbeitung in Google Sketchup 8

Aus SketchUp 8 lassen sich die Gebäude nach der Bearbeitung auch direkt wieder im 3D Warehouse speichern oder in Google Earth betrachten. Wer sich nicht die Mühe machen will, eigene Gebäude zu erstellen, kann auch auf die Arbeiten Dritter zurück greifen, die mit dem Gebäude-Erstellungstool erzeugt wurden.

Loadblog-Fazit: Mit Google SketchUp 8 lassen sich noch leichter als zuvor 3D-Modelle aus den Luftbildaufnahmen von Google Earth erzeugen. Dazu benötigt der Anwender nur eine recht kurze Einarbeitungszeit. Durch die mit SketchUp 8 erreichte Verzahnung zwischen dem Gebäude-Erstellungstool und Streetview fallen bei der virtuellen Häuslebauerei manuelle Import- und Exporte weg, die bisher erforderlich waren.

Kostenloser Download Google SketchUp (Windows und Mac OS X)
3D-Entwurfswerkzeug mit Google-Earth-Anbindung

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz