Der Mac als Wecker: Roter Alarm auf Raumschiff Macintosh

von

header_redalarm
Seit dem Tiger (Mac OS X 10.4) begeistern sich Mac-User immer wieder an kleinen Programmen (den “Widgets”) im Dashboard  ihres Betriebssystems. Sie zeigen, dass es nicht immer komplexe Programme braucht, um auch kleinere Aufgaben gekonnt zu erledigen. Red Alarm Clock ist hierfür ein gutes Beispiel – es macht den Mac kostenlos zu einem musikalischen Wecker, der auf iTunes im Hintergrund zugreift.

Wer sich schon mal etwas genauer die Funktionen der Systemeinstellung „Energie sparen“ angeschaut hat, wird feststellen, dass es mittels des „Zeitplans“ möglich ist, seinen Mac gezielt und zeitgesteuert an- bzw. auszuschalten. Perfekt geeignet also, um den Mac als Wecker zu missbrauchen. Allerdings ist der typische Startton des Macs vielleicht nicht für jeden geeignet, um aus den Federn zu springen, da müssen dann schon härtere Methoden angewandt werden – die passende Musik zum Beispiel. Genau hier kommt nun Red Alarm Clock ins Spiel.

Integration mit iTunes

Im Widget definiert man die Weckzeit, die bevorzugte Playliste aus iTunes und die maximale Lautstärke. Ist der Zeitpunkt des Erwachens gekommen, wird Red Alarm Clock im Hintergrund iTunes öffnen, beginnen die Playliste abzuspielen und die Lautstärke langsam auf den zuvor gewählten Maximalpegel anheben. Nur für den passenden Wecksong muss selbstredend ein jeder selbst Sorge tragen. Inspirationen gefällig?

Start me up – The Rolling Stones*: OK, der langjährige Mac-User ist sich natürlich dessen bewusst, dass die Altrocker von der Insel diesen Song Bill Gates im Jahre 1995 zum „Start“ von Windows 95 vermachten und damit ihre Seele dem „Devil“* verkauften, dann vielleicht doch lieber...

Blitzkrieg Bop – Ramones*: Wer da nicht aufwacht, verschläft wahrscheinlich auch seine eigene Beerdigung.

Kostenloser Download: Red Alarm Clock


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz