Die wichtigsten portablen Programme – Grundausstattung für den USB-Stick

usbstick
Du arbeitest im Büro, zu Hause und unterwegs im Internet-Café am PC und willst deine Anwendungen immer dabei haben? Dann nimm doch einfach auf einem USB-Stick portable Versionen der wichtigsten Programme mit. Wir zeigen neun Anwendungen, mit denen du deinen digitalen Alltag spielend bewältigen kannst. Alle Programme sind Freeware. Auf den USB-Stick eine komplette Office-Suite mit Textverarbeitung, ein Videoplayer, Musiksoftware, ein Browser, ein E-Mail-Client sowie weitere sinnvolle Anwendungen für den Alltag und die Hosentasche.

1. VLC Media Player Portable

Mit VLC kannst du praktisch alle Video- und Audioformate abspielen. Dazu zählen MP3s, AudioCDs, MPEG, DivX und AVI. Sogar Video-DVDs beherrscht der Player problemlos. Es gibt kaum eine Video-Datei oder einen Song, den die kostenlose Software nicht abspielt. Selbst bei teilweise herunter geladenen AVI-Dateien erhältst du mit dem VLC Media Player schon ein Bild. Eingebaute Videofilter ermöglichen die Anpassung des Videos. Allein bei DRM-geschützten Dateien kapituliert der VLC-Media Player.

2. OpenOffice.org Portable

OpenOffice.org Portable 3 ist eine spezielle Variante des bekannten OpenOffice.org, die sich ohne vorherige Installation direkt nach dem Auspacken des Downloads vom Stick aus starten lässt. So stehen dir alle enthaltenen deutschsprachigen Programme sofort zur Verfügung. Zum Paket gehört neben einer modernen Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation und eine Präsentationssoftware. Das Programm öffnet und speichert auch Dateien wie Microsoft Word oder Excel. Sie können die portable Variante von OpenOffice.org aber auch ganz einfach von der Festplatte ihres Rechners aufrufen und kommen so um die zeitraubende Installation herum.

3. Notepad++ Portable

Notepad ++ ist der beste Texteditor für Programmierer und den normalen User. Das Programm ist eine je nach Betrachtungsweise eine kleine Textverarbeitung oder ein ausgewachsenes Programmier-Pad. Notepad++ basiert auf Scintilla und ist in C++ geschrieben. Es hebt den Syntax von c, c++, Java, html, xml, php, asp, vb, Vbs, SQL und Objective-C sowie Javascript farblich hervor, damit man eine bessere Übersicht über die Scripte und Programme erhält. Dazu kommt Syntax Folding, Drag’n’Drop Unterstützung und eine Zoomfunktion. Außerdem gibt es eine Multi-View-Funktion, um mehrere Dokumente parallel bearbeiten zu können.

4. KeePass

KeePass ist ein kleiner, leistungsfähiger und einfach zu bedienender Open-Source Passwort-Safe für Windows. Damit sind deine Zugangskennungen auch auf dem USB-Stick sicher und immer dabei. Die Passwörter werden in einer durch mit einem Kennword gesicherten Datenbank verschlüsselt gespeichert. Passwörter können in Gruppen einsortiert und so komfortabel verwaltet werden. Daten können von und in mehrere Formate importiert und exportiert werden. Die Passwörter können per Drag-n-Drop in andere Fenster oder per Doppelklick in die Zwischenablage kopiert werden.

5. 7-Zip portable

7-Zip ist ein Packprogramm mit sehr hoher Kompressionsrate. Unterstützte Formate sind neben 7z, auch ZIP, GZIP, BZIP2, TAR, RAR, CAB, ARJ, LZH, CHM, Z, CPIO, RPM und DEB. Das Format 7z weist eine meist höhere Komprimierung auf als RAR und ZIP, ist allerdings relativ selten und sollte deshalb nicht bei E-Mail-Anhängen eingesetzt werden.

6. Audacity Portable

Audacity portable ist ein Audio-Editor, an dem nicht nur Musiker ihre Freude haben. Du kannst mit ihm Musik aufnehmen, abspielen, Audiodaten wie WAV, AIFF, MP3 im- und exportieren und vieles mehr. Gängige Aufgabe wie das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen von Audioschnipseln sind ebenso möglich wie das Mixen und Hinzufügen von speziellen Klangeffekten (z.B. Echo) oder Geschwindigkeitsveränderungen.Das Programm besitzt unter anderem ein Werkzeug, um die Tonamplituden einfach zu verändern (fade-in und fade-out) und ein einstellbares Frequenzanalysetool. Integrierte Filtereffekte erlauben auch aufwändigere Bearbeitungen der Songs. Mit Audacity wird der USB-Stick ein einfaches Aufnahmestudio.

7. Portable Thunderbird

Thunderbird ist ein kostenloser und sicherer Email-Client für POP3- und IMAP-Konten und ein einfacher RSS-Newsreader. Sein intelligenter Spamfilter, eine gute Suchfunktion und eine Vielzahl verschiedener Themes machen das Programm zur ersten Wahl. Durch seine einfache Erweiterbarkeit über Plugins kann der E-Mailclient eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Thunderbird bietet Sicherheitsfunktionen wie S/MIME, Nachrichten-Verschlüsselung (mit Hilfe der Erweiterung Enigmail) und unterstützt E-Mail-Zertifikate. Der Client bietet Schutz vor Phishing-Mails und eine erweiterte Unterstützung für für RSS-Feeds sowie eine eingebaute Rechtschreibkontrolle.

8. Portable Firefox

Firefox ist eine echte und vor allem sichere Alternative zum Internet Explorer. Firefox verfügt über einen Pop-Up Blocker, einen integriertem RSS-Reader und kann durch Plugins individuell erweitert werden. Die portable Version von Firefox hinterlässt keine Spuren auf dem Rechner. Bookmarks und sonstige Einstellungen verbleiben auf dem USB-Stick. Die Entwickler haben einige Firefox-Plugins vorinstalliert, die die Bedienung verbessern. Dazu gehört ein Downloadmanager, ein PDF-Werkzeug und ein Screenshot-Programm. Für den Betrieb von Firefox Portable ist ein schneller USB-Stick notwendig, sonst wird der Start des Browsers zur Qual. Eine Alternative zu Firefox wäre Opera für den USB-Stick.

9. Miranda IM Portable

Miranda IM ist ein OpenSource Multi-Messenger, der zahlreiche Instant-Messenger-Protokolle unterstützt. Dazu gehören unter anderem ICQ, IRC, AIM, MSN, Jabber, Yahoo, Jabber und Netsend. Miranda IM kann mit Plugins individuell erweitert werden und ermöglicht Ihnen vom USB-Stick aus die Kommunikation mit Freunden und Bekannten über die unterschiedlichsten Instant-Messenger-Netzwerke.

Der passende USB-Stick

Für den Betrieb aller vorgestellten Anwendungen zusammen benötigst du einen USB-Stick mit mindestens zwei GByte Speicherkapazität. Diese Geräteklasse bekommt man zwar schon für unter 10 Euro, aber hier solltest du bei einer Neuanschaffung nicht sparen. Die preisgünstigsten USB-Sticks arbeiten nur sehr langsam, entsprechend träge starten die Programme. Besonders bei OpenOffice und dem Firefox wirkt sich ein langsamer USB-Stick negativ aus. Achte auf eine Lesegeschwindigkeit von mindestens 20 MBye pro Sekunde.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz