Wer hat schon immer alle wichtigen Daten parat, oder schleppt gerne Festplatten durch die Gegend? Mit der Cloud-Software DropBox lassen sich einfach und schnell Dateien in einem Online-Speicher ablegen. In einer neuen Screencast-Folge erklären wir, wie man die Online-Festplatte einrichtet.

Online-Festplatte mit 2 GB gratis

Cloud-Dienste werden immer populärer. Die Möglichkeit, seine Daten, Bilder oder Videos auf einem Online-Server zu speichern, klingt für viele verlockend.  Die Vorteile liegen auf der Hand, denn wer viel unterwegs ist oder mit mehreren Geräten wie Laptop oder Smartphone hantiert, schafft so eine zentrale Sammelstelle für seine Daten und kann so online jederzeit darauf zugreifen. Praktisch, wenn man nicht immer darauf achten muss, ob man auch alle notwendigen Siebensachen mit im Gepäck, bzw. auf der lokalen Festplatte dabei hat.

Ein besonders gelungener Cloud-Dienst ist das Freeware-Programm Dropbox. Mit dem Tool macht das Synchronisieren von Daten auf mehreren Rechnern zur problemlosen Angelegenheit und bietet kostenlos 2 Gigabyte Online-Speicher. In einer neuen Ausgabe des Winload-Screencast zeigen wir euch, wie man DropBox auf seinem Rechner einrichtet, wie man seinen Online-Speicher verwaltet und was man mit den dort gelagerten Dateien anfangen kann

Neugierig geworden? Dann probiert den Cloud-Dienst doch einmal selbst aus! Der Dienst stellt verschiedene Speichergrößen zur Verfügung, von den kostenlos, bis zu 100 GB für 19,99 Dollar im Monat. Der kostenfreie Speicher kann übrigens durch Werbung von Neumitgliedern und weiteren, teilweise zeitlich begrenzten Aktionen, auf über 20 GB erhöht werden. Wie bei anderen Anbietern üblich, behält sich Dropbox vor, Daten von inaktiven kostenlosen Free accounts nach 90 Tagen kommentarlos von den Servern zu nehmen.Allerdings bleiben die Daten auf den lokalen Computern und Geräten als Kopie im Dropbox-Ordner erhalten.

Die aktuelle Version von DropBox findet ihr hier zum kostenlosen Download! Viel Spass mit der neuen, praktischen Online-Festplatte!

 

 

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Single Sign-on: Was ist das?

    Single Sign-on: Was ist das?

    Wer sich im Internet bewegt oder in einerm großen Unternehmen arbeitet, verwendet eine Vielzahl an Konten und Dienste. Für jedes Konto braucht man einen Nutzernamen und ein sicheres Passwort. Da ist es leicht, den Überblick zu verlieren. „Single Sign-on“ soll dabei helfen, die Anmeldung zu vereinfachen. Doch was ist eigentlich Single Sign-on? Wir klären auf.
    Robert Kägler
  • Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Wer in Excel beispielsweise den Sinus eines Winkels berechnen will, wird sich über die Ergebnisse wundern. Excel gibt das Ergebnis einer Winkelberechnung in Bogenmaß aus, statt den Gradwinkel zu nutzen. Wie ihr das Ergebnis in Excel von RAD in GRAD umrechnet und anschließend den Sinus herauskriegt, erklären wir euch an Beispielen.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link