Firefox 3.7: Design-Konzept für den Mozilla-Browser von morgen

Mockup Screenshot: Firefox 3.7
Gestern veröffentlichte Mozilla im eigenen Wiki einige Screenshots der nächsten geplanten Inkarnation des beliebten Firefox-Browsers, dessen Erscheinungstermin noch nicht bekannt ist. Auch wenn diese Bildschirmfotos nur montiert sind, gewähren sie einen Einblick in Design-Änderungen an der Benutzeroberfläche und neue Features von Firefox 3.7.

Firefox 3.7

Das sind im Wesentlichen drei Punkte.

Bild
Design: Firefox 3.7 macht optisch starken Gebrauch von Aero Glass, den Transparenzeffekten in Windows Vista und Windows 7. Unter XP oder Windows-Versionen ohne Aero fehlt natürlich die Transparenz (Screenshot). Die Schaltflächen zur Navigation sind matt-durchsichtig, wirken dreidimensionaler. Die Buttons sind kantiger, aus spitzen Klammern bei “Vor” und “Zurück” werden Pfeile, die Schaltfläche “Startseite” fehlt, ebenso die Menüleiste und die Statusleiste — insgesamt erinnert die Oberfläche stark an Google Chrome.

Firefox 3.7 Page Button
Seitenoptionen: Das RSS-Symbol ist aus der Adressleiste verschwunden. Stattdessen gibt es eine Schaltfläche “Page”, die vermutlich die Optionen zum Abonnieren von Feeds in sich birgt. Möglicherweise gibt es hier auch weitere Menüpunkte, etwa zum Einsehen von Seiteninformationen, Löschen von Cookies, und so weiter.

Firefox 3.7: Tools
Anpassbarkeit: Rechts neben der Suchbox gibt es eine neue Schaltfläche “Tools”, in der Optionen zum Anpassen von Firefox enthalten sind. Weiterhin lässt sich über das “Stern”-Symbol die Sidebar für Lesezeichen einblenden.

Insgesamt macht der Entwurf in puncto Optik einen stimmigen Eindruck. Wer die Transparenzeffekte von Aero nicht mag, wird diese sicher über ein entsprechendes Theme abschalten können.

Kritisch einzuschätzen ist hingegen der Trend bei Mozilla, immer neue Schaltflächen und Optionen einzuführen, während andere Browser wie Google Chrome ihre Benutzeroberfläche so reduziert wie möglich halten. So ist die einst angedachte Zusammenführung von Adressleiste und Suchbox offenbar kein Thema mehr für die Entwickler, obwohl sie doch mit der “Awesome Bar” in Firefox 3, die auch Bookmark-Tags und Seitentitel finden kann, gut in diese Richtung vorgelegt haben. Ein weiterer kritischer Punkt ist, dass die Schaltfläche zum Öffnen der Lesezeichen-Sidebar unter Gesichtspunkten der Benutzeroberflächen-Logik besser beim “Page”-Button aufgehoben wäre.

Man wird abwarten müssen, wie das bastelfreudige Heer der Firefox-Nutzer diese Änderungen annimmt. Immerhin betont Mozilla, dass das Design bei weitem noch nicht final ist, bis zum Erscheinen von Firefox 3.7 werden garantiert noch einige Monate vergehen.

Tipp: Wer schon heute seinen Firefox mit den transparenten Aero-Effekten aufpeppen will, installiert sich das experimentelle Add-On “All-Glass Firefox Mod” für Firefox 3.5.

Download-Pfeil
Firefox 3.5.1 (Windows)
Der Browser für den Bastler

Download-Pfeil
All Glass Firefox Mod (Firefox Add-on)
Experimentell, nur für Vista und Win7 mit Aero.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz