Firefox: 3 Performance-Tipps, die den Fuchs aufwecken und ihm Beine machen

von

Schlafender Firefox
Mal ehrlich: Wir lieben den Firefox wegen seiner Erweiterungen und der phänomenalen Anpassbarkeit, aber nicht unbedingt wegen seiner Performance. Zwar hat sich in puncto-Geschwindigkeit seit Firefox 3.0 einiges getan, aber dennoch rennen schlankere Wettbewerber, vor allem Google Chrome, dem Firefox davon. Aber es gibt die eine oder andere Stellschraube, an der man im Firefox für ein Quäntchen mehr Leistung drehen kann. Wir geben 3 geheime Tipps, die den Firefox schneller starten lassen, die bei YouTube-Videos Ruckler verhindern und die Adressleiste flotter auf Eingaben reagieren lassen. Insgesamt sollte sich so die Firefox-Performance spürbar steigern lassen.

Download-Pfeil
Kostenloser Download: Firefox (Windows)
Der Browser, der viel kann, aber nicht immer der schnellste ist

Firefox schneller starten durch kleinere Browserchronik

In der History (deutsch: History) des Firefox werden die Adressen aller besuchten Seiten gespeichert, die der Benutzer besucht hat. Das geschieht über viele Monate hinweg und ist in dem Ausmaß nicht unbedingt sinnvoll: entweder man kennt und erinnert sich an die Webseiten, auf denen man Informationen sucht, oder man greift auf eigene Lesezeichen und die Datenbank von Suchmaschinen zurück.

Wenn man die Browser-History einschränken kann, startet auch der Firefox schneller. Also, wie beschneidet man die Firefox-Chronik?

Zuerst geben wir in die Firefox-Adresszeile about:config ein. Nach einem gut gemeinten Warnhinweis, der einfach weggeklickt wird, befinden wir uns nun in der gut versteckten Schaltzentrale des Browsers.

Im Feld “Filter” gibst Du nun browser.history_ ein. Du solltest nun in etwa so etwas sehen:

Firefox: Browser History Settings about:config

Die angezeigten Werte kann man mit einem Doppelklick in der jeweiligen Zeile ändern. Niedrigere Werte bedeutet eine kleinere History und ein schnellerer Browserstart. Wer keinen allzu großen Wert auf seine History legt (sie funktioniert natürlich trotzdem, “merkt” sich aber weniger Seiten), dem empfehle ich folgende Werte:

browser.history_expire_days und browser.history_expire_days.mirror : Tage, die Browser maximal in der History aufbewahrt werden. Ich habe den Wert auf 14 heruntergesetzt, vorsichtige Naturen probieren erst einmal 90.

browser.history_expire_days_min : Tage, die Browser minimal in der History aufbewahrt werden. Hier kann man ruhig einen niedrigen Wert wie 7 angeben. Ich-schau-erstmal-ob’s-funktioniert-Nutzer setzen ihn auf 30.

browser.history_expire_sites : Seiten, die der Browser in der History hält. Ich habe hier 5000 eingeben.

Falls einer der Werte nicht existiert: Rechte Maustaste in das about:config-Fenster -> Neu -> den oben angegebenen Typ wählen -> Den Namen der oben angegebenen Eingenschaft einfügen.

Die Werte werden automatisch gespeichert. Firefox beenden, neu starten und sich über die bessere Performance freuen.

Ruckler in Videos von YouTube und Co. im Firefox abstellen

YouTube Ruckeln

Viele Firefox-Nutzer klagen darüber, dass Videos von Videoportalen wie YouTube, MyVideo, Blip.tv und Co. ruckeln oder regelmäßig für einen kurzen Moment stehen bleiben, selbst wenn das Video bereits komplett geladen ist.

Schuld daran ist die Firefox-Funktion “Sitzungs-Wiederherstellung”, die im Hintergrund kontinuierlich die geöffneten Tabs speichert, im Fall eines Browserabsturzes können diese Tabs dann wiederhergestellt werden. Sicher ein komfortables Feature, allerdings speichert Firefox die Tabs alle 10 Sekunden. Besonders, wenn viele Tabs auf einmal geöffnet sind, nimmt dies regelmäßig viel Prozessorleistung in Anspruch, was sich jeweils durch einen kleinen “Hüpfer” in gerade abgespielten Videos bemerkbar machen kann.

Das ändert man, indem man das Zeit-Intervall zum Speichern der Tabs heraufsetzt. Und so geht’s: Wie oben about:config eingeben, dann als Filter browser.sessionstore.interval eingeben. Hier steht der Wert, nach wie vielen Millisekunden die Tab-Sitzung gespeichert wird. Setzt man ihn von 10000 (10 Sekunden) auf zum Beispiel 600000 (600 Sekunden) herauf, findet die Tab-Speicherung – und damit das Ruckeln in YouTube-Videos nur noch alle 10 Minuten statt. Wer die Sitzungs-Wiederherstellung überhaupt nicht braucht, gibt als Filter browser.sessionstore.enabled ein und setzt den Wert auf false. Voilà – viel Spaß beim ungestörten Videogenuss.

Schnellere Vorschläge in der Firefox-Adressleiste (und allgemein bessere Firefox-Performance)

Firefox: Awesome Bar

Die “AwesomeBar” ist eine ziemlich tolle Funktion im Firefox-Browser. Egal, was man eingibt – Firefox durchsucht die Titel und Adressen aller besuchten Seiten, selbst eingegebene Tags, Lesezeichen und mehr. Allerdings dauert es oft einige Sekunden, bis Seitenvorschläge angezeigt werden, nachdem man etwas eingegeben hat. Dieser Zeitraum lässt sich beschleunigen, indem man die Firefox-eigene Datenbank “aufräumt”, in der die besuchten Seiten gespeichert sind. Und so wird’s gemacht:

Firefox-Datenbank aufräumen mit Fehlerkonsolen-Befehl

Im Firefox unter Extras -> Fehlerkonsole folgendes in die Zeile “Code” einfügen (einzelne Zeile):

Components.classes.getService(Components.interfaces.nsPIPlacesDatabase).DBConnection.executeSimpleSQL("VACUUM");

Dann auf “Evaluieren” klicken. Der Browser braucht eventuell einen Moment, um die Datenbank aufzuräumen. Währenddessen ist Firefox nicht benutzbar. Solange einfach warten, dann Firefox schließen und neu starten. Nun sollte (unter anderem) die Adressleiste erheblich schneller reagieren. Unter Mac OS und Linux lauten die Befehle leicht anders, den genauen Code findet man im Pastacode Informatik Blog.

Tipp: Das experimentelle Firefox-Addon-on “Vacuum Places Improved” erledigt diese Aufgabe mit einem Mausklick und lässt sich so konfigurieren, dass der Vorgang regelmäßig automatisch vorgenommen wird.

Download-Pfeil
Kostenloser Download: Vacuum Places Improved (Firefox Add-on)
Erst das Häkchen setzen, dann kann’s installiert werden

Weitere nützliche Firefox-Addons und -Tricks gibt es in unserem Firefox-Themenspecial.

Bild “Sleeping Firefox”: Raphael Quinet (cc)

Die meisten der in diesem Artikel enthaltenen Tricks stammen ursprünglich vom tollen amerikanischen Blog Lifehacker.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz