Firefox 3.6.4: Weitersurfen nach Plug in-Absturz

Mozilla hat Version 3.6.4 seines Browsers Firefox vorgelegt. Vor allem das Betrachten von Flash-Inhalten bereitet nun weniger Kummer.

Die wichtigste neue Funktion von Firefox 3.6.4 ist sicherlich, dass bei einem Absturz der Plug-ins Adobe Flash, Apple Quicktime oder Microsoft Silverlight der ganze Browser neu gestartet werden muss. Von nun an ist es möglich, den betreffenden Tab zu schließen und die anderen weiterhin zu nutzen. Der abgestürzte Tab soll sich auch im alten Zustand neu starten lassen. Im Zusammenspiel mit dem ebenfalls neuen Flash Player 10.1, der eine verbesserte Performance liefern soll, könnte dies die tägliche Arbeit durchaus erleichtern.

Wie üblich wurden außerdem zahlreiche Bugs beseitigt. Der Browser soll insgesamt stabiler laufen. Außerdem wurden insgesamt 7 Sicherheitslücken geschlossen, von denen 4 als kritisch galten.

Den Mozilla Firefox 3.6.4 gibt es als kostenlosen Download auf Winload.de.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz