Google und Facebook sind hinter Skype her

Skype steht aktuell auf der Einkaufsliste von Google und auch Facebook ganz oben. Der VoIP-Anbieter könnte von einem der IT-Giganten aufgekauft werden, oder aber Skype gründet mit Google oder Facebook ein Gemeinschaftsunternehmen. Der eigentliche Börsengang von Skype wurde verschoben.

Facebook oder Google – wer wird den Zuschlag für Skype bekommen? Wer wird sich den VoIP-Softwareanbieter schnappen? Laut der Nachrichtenagentur Reuters sollen sowohl Facebook als auch Google schon in Kontakt mit Skype sein. In den Gesprächen soll es um eine mögliche Übernahme oder aber eine Gründung eines Joint-Ventures mit Skype gehen.

Die Quellen von Reuters berichten, dass Facebook-Chef Mark Zuckerberg schon mit den Skype-Verantwortlichen gesprochen hat. Es wäre auch nicht verwunderlich, denn Skype bindet seit Oktober 2010 in der Version 5.0.0.152 seine Internettelefonie- und Instant-Messaging-Funktionen an das soziale Netzwerk von Facebook an. Im Gegenzug kann man aus dem Facebook-Telefonbuch auch Skype zu Skype-Anrufe ausführen. Thema des Gesprächs von Mark Zuckerberg soll neben einer Übernahme auch die Möglichkeit der Gründung eines Joint Ventures gewesen sein.

Wo Facebook ist, kann Google natürlich nicht weit sein. Reuters will auch erfahren haben, dass der Suchmaschinen-Gigant in ersten Gesprächen mit Skype steckt. Ob Google schon ein Angebot abgegeben hat oder auch über ein Joint-Venture spricht, ist nicht bekannt.

Gerüchte zu einer Übernahme von Skype sind nicht neu, denn schon im August sollte angeblich Cisco an einer Übernahme von Skype interessiert gewesen sein. Auch wenn keine Übernahme von Facebook oder Google zustande kommt, kann Skype durch den für die zweite Jahreshälfte angestrebten Börsengang eine Milliarde US-Dollar in seine Kassen spülen. Mal schauen, wer am Ende über Skype herrschen wird.

via Reuters

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz