ICQ 7 – der neue Instant Messenger mit Social-Network-Ambitionen

von

icq-7-logo
In der neuen Version 7 bindet der Instant Messenger ICQ auch die wichtigsten Social-Media-Dienste wie Facebook und Twitter sowie Flickr und Youtube ein. Die kostenlose Windows-Anwendung soll damit im Kampf gegen konkurrierende Web-Anwendungen wie Meebo.com und Universal-Messenger wie Miranda bestehen. Wir zeigen, wie die neuen Features aussehen und was sie bringen – auch ein Foto-Upload ist nun integriert.

ICQ 7 im Überblick

Die wichtigste Neuerung in ICQ 7 ist die Einbindung von Facebook, Twitter, Delicious, Flickr und Youtube. So könnt ihr zum Beispiel euren Status via ICQ simultan auf sämtlichen Plattformen veröffentlichen. Auch in die entgegengesetzte Richtung funktioniert die Anbindung. ICQ zeigt auch auf Facebook veröffentlichte News Eurer Freunde, neue Flickr-Fotos usw. an.

Hier seht Ihr die neue Status-Updates-Funktion von ICQ 7:

icq7-status-updates-funktion

Damit ICQ auf die sozialen Netzwerke zugreifen darf, müsst ihr die Funktion über die ICQ-Website freischalten. Aus dem ICQ-Client heraus geht das leider nicht. Updates aus Twitter und Co. erscheinen danach in ICQs “Mein Fach”-Tab. So ganz fertig wirkt die Funktion aber noch nicht. So könnt ihr zum Beispiel aus ICQ heraus fremde Flickr-Fotos weder kommentieren noch “mögen”. Ähnlich verhält es sich bei Facebook. Dennoch spart die Integration der sozialen Netzwerke schon jetzt viele Mausklicks.

Hier seht ihr die Einrichtung der Social-Media-Dienste in ICQ 7:

icq-7-feeds-einrichten-social-networks

ICQ 7 wurde auch optisch überarbeitet. So könnt ihr jetzt die Farben der Benutzeroberfläche anpassen, ohne euch dazu erst mühsam in die Erstellung von ICQ-Skins einzuarbeiten. Klein aber fein: Beim Anklicken einer neuen Nachricht im Systray wird der Cursor endlich automatisch im Antwortfeld positioniert, so dass ihr sofort lostippen könnt. Äußerst nervig ist dagegen die Flash-Werbung, die immer blinkt, sobald ICQ auf dem Display präsent ist.

Foto-Sharing mit ICQ 7

ICQ 7 hat eine eigene Foto-Sharing-Funktion spendiert bekommen. Über ein Upload-Fenster könnt ihr Bilder auf die ICQ-Server laden. Dort werden sie in eine Flash-Diashow verwandelt, die sich Freunde und Familie im Webbrowser ansehen können.

Das ist die Foto-Uploadfunktion von ICQ 7 zum Sharing von Bildern:

icq7-fotosharing-funktion-upload

Loadblog-Fazit: Für einen kurzen Check der letzten Status-Updates eurer Freunde reicht die Integration von Twitter, Flickr etc. in ICQ 7 aus. Wer mehr erwartet, wird enttäuscht und muss doch wieder die Websites der Social Networks einzeln abgrasen oder zusätzliche Software installieren.

Download-Pfeil
Kostenloser Download ICQ 7


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz