iPad, iPhone, iPod: Songs auf Mac übertragen und speichern - ohne iTunes

Sven Kaulfuss

Die kostenlose Software expod macht es möglich, Songs von jedem beliebigen iPod, iPhone oder iPad auf den eigenen Mac zu übertragen. Denn jeder, der einen iPod (touch) oder auch das iPhone nutzt, kann zwar bestätigen, dass die Übertragung der eigenen Song-Bibliothek mit Apples Softwarelösung iTunes ein Kinderspiel ist. Leider haben wir es aber der Musikindustrie zu verdanken, dass der Export vom iPod zum Rechner so von Apple nicht vorgesehen ist. Zwar existiert bspw. mit Senuti eine Shareware (im Loadblog vorgestellt), die diesen Missstand behebt, indes ist die Lösung bedauerlicherweise nicht kostenlos. Kostenlos dagegen und nahezu mit demselben Komfort lässt sich die Freeware expod zum Song-Export nutzen. In einem Selbsttest gelang mir sogar der Gebrauch mit einem iPad.

Songs vom iPod auf den Mac ziehen: Einfach, übersichtlich, kostenlos

Nach dem Download der Freeware empfängt expod (nur für Mac OS X erhältlich) seinen Nutzer mit einem einzelnen Programmfenster. Darin enthalten: sämtliche Songs des iPods bzw. iPhones – vorausgesetzt, diese sind wie gewohnt per Dock-Connector-Kabel mit dem Mac verbunden. Selbst Playlisten werden angezeigt, diese lassen sich ebenso wie auch die Lieder per Mausklick sehr simpel auf den eigenen Rechner kopieren. Hierzu einfach den Programmknopf „Extract“ betätigen, den Speicherort wählen und schon werden die Songs übertragen. Die Freeware expod überträgt im Übrigen sämtliche Lieder, auch solche mit DRM – den Kopierschutz kann sie selbstredend natürlich nicht entfernen. Bisher ist zunächst nur die Kompatibilität mit sämtlichen iPods (touch) und iPhones bestätigt – doch wie steht es um das iPad, Apples neueste Schöpfung der digitalen Boheme?

expod: Überraschende iPad-Unterstützung

Diese Frage beschäftigte mich nachvollziehbar, schließlich stammt das letzte Update der Software aus dem letzten Jahr – das iPad damals unbekannt. Drüben im CyberBloc beantwortete ich diese Frage positiv. In meinem Test wurde das iPad anstandslos erkannt und expod konnte in vollem Umfang genutzt werden – erstaunlich!

Die Freeware expod ist wahrscheinlich noch ein echter Geheimtipp, denn anders ist es nicht zu erklären, dass sich ein Sharewaretitel wie Senuti – der zwar noch Zugang zum kompletten Mediaordner und einen automatischen iTunes-Import zusätzlich bietet – für sage und schreibe 18 Dollar verkaufen lässt. expod dagegen ist vollkommen kostenlos, und sogar kompatibel zum neuen iPad.

Hier geht's zum kostenlosen Download von expod

MP3-Export für iPod, iPhone und iPad!

Zum Weiterlesen: In unserem iPad-Special findet ihr unsere gesammelten Artikel zu iPad-Tricks und -Apps.

Hat dir "iPad, iPhone, iPod: Songs auf Mac übertragen und speichern - ohne iTunes" von Sven Kaulfuss gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE