eBooks: PDF & andere Formate fürs iPad konvertieren

von

Bald ist es da! Das magische iPad… Während erste Kritiken vermuten lassen, dass das iPad keinen wirklichen Ersatz zum Notebook bietet, hat es trotzdem schon mal den Vorteil, dass man darauf viel bequemer Zeitungen, eBooks und andere Dokumente lesen kann. Doch das einzige Format das hier erkannt wird, ist das (zum Glück offene) ePub-Format. Möchte man also eigene Dokumente, wie PDFs, auf dem iPad lesen, muss man sie zuerst ins ePub-Format bringen. Hier eine Anleitung, wie man Dokumente mit Hilfe der Freeware Calibre umwandelt und auf das iPad exportiert.

In einem älteren Artikel haben wir bereits erklärt, wie man Dokumente und eBooks für iPod und iPhone konvertieren kann. Dafür eignet sich am besten die Freeware Calibre. Die gleiche Methode funktioniert natürlich auch beim iPad. Möchte man also eigene Dokumente auf dem iPad lesen, lassen sie sich mit Calibre folgendermaßen ins richtige Format bringen:

Schritt 1: Unter > Calibre > Preferences als Ausgabeformat ePub angeben

Schritt 2: Auf Bücher hinzufügen klicken und gewünschtes Dokument auswählen

Schritt 3: Dokument(e) markieren, auf In eBooks umwandeln klicken und bestätigen

Möchte man das neue eBook nun auf das iPad exportieren, macht man in Calibre einen Rechtsklick auf das Dokument und wählt den Punkt Öffne Speicherort. Dann zieht man die entsprechende ePub-Datei einfach per Drag ‘n Drop in iTunes bzw. aufs iPad in der iTunes-Sidebar (falls das iPad grade angeschlossen ist). Beim nächsten Start von iBooks sollte das neue Dokument dann erscheinen.

Kostenloser Download: Calibre (Windows, Mac)
Freeware

Zum Weiterlesen: In unserem Special findet ihr unsere gesammelten Artikel zu iPad-Apps und -Tricks.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz