Kalender Calme
Wer sich nicht im Schreibwarenhandel bedienen möchte, sondern lieber einen individuellen Kalender selbst erstellen will, kann mit der kostenlosen Software Calme Terminkalender fürs Büro, die Küchenpinnwand und andere Zwecke erstellen. Sogar Fotokalender lassen sich so in wenigen Schritten individuell gestalten.

Calme ist eine Abkürzung für „Calendar printing made easy“ –  und das hat sich in unserem Test auch bewahrheitet. Es dauert nur wenige Minuten, dann steht das gute Stück zum Ausdruck bereit. Das Programm unterstützt die Papierformate A3, A4, A5 und A6 sowohl im Hoch- als auch im Querformat.

Kalenderübersicht

Kalendertypen in Calme

Eine große Stärke des Programms ist die Möglichkeit, vom Server des Entwicklers Feiertage für die unterschiedlichen Bundesländer und auch zahlreiche Länder der Welt herunterzuladen und direkt in die Kalenderblätter einzudrucken. Außerdem können die Monats- und Tagesnamen in vielen Sprachen eingefügt werden.

Feiertage

Lokale Feiertage herunterladen und einbinden

Das Programm beinhaltet zahlreiche Farbschemata und Themen, die den Kalender auszeichnen und Wochentage, Wochenenden und Monate hervor heben. Das Farbschema des Kalenders wird automatisch angepasst, so dass es mit den Hauptfarben des Titelbildes zusammen passt. Wem das nicht passt, kann aber auch selbst Hand anlegen.

Kalender

Themen mit farblich abgestimmten Kalenderfarben

Eine Reihe von Vorlagen erlaubt die Gestaltung von Jahres- und Halbjahresplanern, Monatskalendern und diversen Fotomonatskalendern, wobei diese sich hauptsächlich durch die Position und Größe des Kalendarium unterscheiden.

Besonders gut hat der einfache Umgang mit Fotos gefallen. Sie werden in die entsprechenden Platzhalter eingefügt. Hier ist sogar ein Bildbeschnitt möglich. Der ausgeschnittene Bereich wird dann automatisch in die dafür vorgesehen Stelle gesetzt. Rahmen lassen sich die Fotos ebenfalls, um sie deutlicher zur Geltung zu bringen.

Fotokalender

Fotokalender lassen sich einfach erstellen

Üblicherweise wird man die Kalenderblätter auf dem eigenen Drucker ausgeben. Vor dem Druck sollte die Vorschaufunktion genutzt werden, um Fehldrucke zu vermeiden.

Sollen es jedoch größere Kalender als A4 sein, stoßen die meisten Anwender an ihre Grenzen. Mit einem kostenlosen PDF-Druckprogramm wie eDocPrintPro kann man jedoch eine PDF-Datei erzeugen und zur Druckerei, in den Copyshop oder einem Fotobelichter bringen. Vielleicht findet sich dort auch eine Bindemaschine, mit der die einzelnen Blätter zusammen geheftet werden können.

Loadblog-Fazit: Hochwertige Kalender mit einem guten Layout kosten viel Geld – mit Calme kann man sie hingegen kostenlos erstellen. Ein Nachteil von Calme soll nicht verschwiegen werden: Eigene Termine wie z.B. Geburts- und Hochzeitstage, Familienfeste und ähnliches lassen sich mit Calme leider nicht in die Kalender eintippen.

Kostenloser Download Calme (Windows)

Kalenderdruck leichtgemacht

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Linux: Das sind die wichtigsten Funktionen

    Linux: Das sind die wichtigsten Funktionen

    Je nachdem welche Linux-Distribution ihr installiert, habt ihr auch unterschiedliche Funktionen im Betriebssystem. Wir orientieren uns an Linux Mint, Ubuntu, Debian und Manjaro und zeigen euch die wichtigsten Linux-Funktionen.
    Robert Schanze
  • Lineal online: Am Bildschirm maßstabsgetreu messen

    Lineal online: Am Bildschirm maßstabsgetreu messen

    Das Lineal gehört neben einer Schere, Tesafilm und der Fernbedienung zu Dingen, die im Haushalt viel zu häufig gesucht werden müssen. Falls ihr gerade kein Lineal zur Hand habt und dennoch etwas abmessen wollt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages, wie euch ein Online-Lineal hilft.
    Martin Maciej 3
* gesponsorter Link