Microsoft: Rekord-Patchday schließt Stuxnet-Lücken

von

Nutzer von Windows XP, Vista und Windows 7 werden heute morgen nicht schlecht gestaunt haben – über den Windows Update-Dienst wurde eine Flut von Softwareflicken zum Download und Installation empfohlen. Bei der Installation sollte nicht gezögert werden: Es befinden sich auch Patches zur Bekämpfung von Stuxnet und Zbot darunter.

Eine wenig bekannte Tatsache ist, dass die Auslieferung der Windows-Patches ein enormer logistischer Kraftakt ist, dieser Patchday dürfte der schwerste bis dato sein. Die 16 einzelnen Updates, die 49 Lücken in Windows und dem Internet Explorer schließen, haben Einfluss auf den Stuxnet-Wurm, der dieser Tage großen medialen Wirbel verursacht.

Der Wurm konnte sich über vier 0-Day-Exploits verbreiten. Mit dem aktuellen Patchday schließt Microsoft drei der vier Lücken, eine weitere wird demnächst behandelt. Ebenfalls werden das .NET-Framework, Internet Explorer, Windows Media Player, Excel, Word und weitere Systemelemente gepatcht. Laut eines Blogeintrags in Microsofts Technet enthält die neueste Version der integrierten Malware-Entfernung die Möglichkeit, die Software des Passwörter stehlenden Botnetzwerk Zbot/Zeus zu entfernen.

Patches im Überblick auf Microsoft.com


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz