Ommwriter: Schöngeistige Textverarbeitung für Mac – mit eingebautem Meditationseffekt

von

Besitzer eines Macs wird des Öfteren nachgesagt, dass sie den schöngeistigen Dingen sehr nahe stehen. Nicht ungewöhnlich, fängt das ästhetische Erlebnis doch schon bei der Hardware an und setzt sich nahtlos auch in der Anwendung bestimmter, kreativer Softwaretitel wie Photoshop oder Final Cut Pro fort. Aber auch für Büroarbeiten taugt der angebissene Apfel: Microsoft Office, iWork oder aber auch OpenOffice sind selbstverständlich auf dem Mac verfügbar. Ist da noch Platz für einen Texteditor der besonderen Art? Die Macher der kostenlosen Software Ommwriter würden diese Frage sicherlich bejahen, handelt es sich doch hierbei um ein Textprogramm in Vollbilddarstellung mit eingebautem Meditationseffekt.

Ommwriter: Konzentration auf das Wesentliche, den Text!

Könnte man sich in der heutigen Zeit wirklich vorstellen, dass ein Goethe oder Schiller zu Microsoft Office greifen und bewegende Weltliteratur verfassen? Wohl eher nicht, denn alle die zusätzlichen Funktionen dieser und ähnlicher Textverarbeitungen lenken vom eigentlichen Inhalt ab. Ommwriter beschreitet einen gänzlich anderen Weg, der für kreative Schreiber einem wohlverdienten aber dennoch produktiven Urlaub gleicht. Der Texteditor funktioniert zunächst nur in der Vollbilddarstellung, Funktionsknöpfe erscheinen nur dann, wenn man diese wirklich benötigt und mit dem Maus-Cursor streift. Als Hintergrund wählt man zwischen drei Möglichkeiten: einer beruhigenden Winterlandschaft, einem Leinenmuster oder dem neutralen Weiß. Auf Wunsch erklingen verschiedene Ambientsounds im Hintergrund, z.B. das faszinierende Rauschen des Meeres oder aber das belebende Zwitschern der Vögel. Diese sind natürlich auch abschaltbar, ebenso wie die Geräusche der Tastenanschläge. Ommwriter ist mehr die moderne Interpretation einer Schreibmaschine, als ein ausgewachsenes Textprogramm. Denn bis auf das eigene Dateiformat unterstützt die Software lediglich TXT. Unnötig zu erwähnen, dass selbst eine Druckfunktion noch nicht vorhanden ist.

Für wen eignet sich nun Ommwriter?

Einen Serienbrief oder aber eine Doktorarbeit wird man mit Ommwriter sicherlich nicht verfassen wollen. Indes eignet sich die Software perfekt um Manuskripte und ähnliche Textversatzstücke in aller Ruhe anzufertigen. Notwendige Formatierungen und die sinnvolle Rechtschreibprüfung kann im Anschluss von den bisherigen Schwergewichten wie Microsoft Word vorgenommen werden. Würden die alten Dichter und Denker im Jahre 2010 zur Feder greifen – Ommwriter hätte gute Chancen als virtueller Ersatz einer längst vergessenen „analogen“ Schreibkultur wiederentdeckt zu werden. Derzeit befindet sich Ommwriter noch in der Beta-Phase, daher ist die Software als Freeware kostenlos im Download erhältlich.

Hier geht's zum kostenlosen Download von Ommwriter
Alte Schreibkultur im neuen Gewand – Mac only!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz