Samsung Galaxy S: Froyo mit Root/Lagfix noch besser und schneller machen

von

galaxy-benchmark
Wir haben uns vor kurzem damit beschäftigt, wie man das beliebte Android-Handy Samsung Galaxy S auf Android 2.2 “Froyo” aktualisieren kann. So weit, so gut. Man kann aber mit wenig Aufwand noch wesentlich mehr Leistung aus dem Gerät herausholen und somit sein Galaxy S regelrecht entfesseln. Das Zauberwort heißt Lagfix. Das LoadBlog erklärt, wie man das Samsung Galaxy S in nur 15 Minuten “rootet”, den Lagfix aufspielt und anschließend ein merklich beschleunigtes Galaxy S genießen kann.

Samsung Galaxy S rooten – so geht’s

Ein Android-Telefon zu “rooten” heißt, sich root-Rechte zu verschaffen. Damit hat man Zugriff auf das gesamte Dateisystem und kann einige Funktionen nutzen, die sonst nicht funktionieren. Rooten ist entfernt vergleichbar mit einem Jailbreak auf dem iPhone. Wir zeigen, wie man sich Root-Rechte auf dem Samsung Galaxy S verschafft.

Achtung, diesen Vorgang nur durchführen, wenn das Samsung Galaxy S bereits eine Froyo-Firmware JPH oder JPK besitzt (unser Tutorial bezog sich auf JPK). Wer die Version nicht weiß, geht in den Anrufmodus des Samsung Galaxy S und gibt anstatt einer Telefonnummer folgendes ein: *#1234#. Dort sollte unter PDA eine Versionsnummer stehen, die mit “JPH” oder “JPK” endet. Wer eine ältere Firmware verwendet, kann den Root direkt über die weiter unten beschreibene App “OCLF” durchführen.

Zunächst benötigen wir das Programm Odin (etwa aus dem Download-Paket unseres Firmware-Upgrades von zuvor). Außerdem die für den Root benötigten Dateien, ein aufgeladenes Handy und das USB-Kabel.

In diesem Paket befinden sich die Root-Dateien für JPH und JPK:

Download: Samsung Galaxy S Root für JPH- und JPK-Firmware
Dateien, die für den Root benötigt werden

Jetzt geht’s los:

  1. Aus dem heruntergeladenen Archiv die richtige TAR-Datei entpacken, erkennbar am Dateinamen.
  2. Telefon vom Computer/US-Kabel abstöpseln und ausschalten, Kies beenden.
  3. Odin starten.
  4. In Odin auf “PDA” klicken und dort die CF-Root-JPx-v1.1.tar auswählen, alles andere so lassen, wie es ist.
  5. Telefon in den Download-Mode versetzen (Lautstärke runter + Home + Power gedrückt halten).
  6. Handy per USB an den PC anschließen.
  7. In Odin auf “Start” klicken.
  8. Warten, bis das Telefon neu startet.
  9. Fertig, das Samsung Galaxy S ist gerootet.

Samsung Galaxy S: Lagfix installieren

Der interne Speicher des Samsung Galaxy S funktioniert mit einem Dateisystem namens RFS. Dieses ist für das Gerät nicht optimal, der Lagfix sorgt de fact dafür, dass die Systemdateien im wesentlich performanteren ext4-Dateisystem gespeichert werden. Wer den Leistungszuwachs durch den Lagfix kontrollieren möchte, installiert sich den Quadrant Benchmark und vergleicht die Ergebnisse vor und nach dem Lagfix. In unserem Test erreichten wir 956 Punkte vorher, 1858 danach. Das muss nicht heißen, dass sich die Leistung des Samsung Galaxy S durch den Lagfix verdoppelt, denn ein Benchmark ist für alltägliche Aufgaben nicht unbedingt aussagefähig. Fakt ist aber, dass es einen deutlich bemerkbaren Unterschied gibt.

Wer noch Android 2.1 “Eclair” auf dem Gerät hat, kann sein Galaxy S durch einen Lagfix ebenfalls signifikant beschleunigen. Es ist lediglich notwendig, dass das Handy vorher gerootet ist (für Android 2.1 enthält die App, die wir für den Lagfix benutzen, sogar eine eigene Root-Methode).

Zunächst benötigen für den Lagfix die kostenlose App “RyanZa’s OCLF 2.0″.

Kostenloser Download: RyanZA’s OCLF 2.0 (Android)
Market | AppBrain | QR-Code

Nach der Installation müssen alle auf der SD-Karte installierten Anwendungen von der SD-Karte in den Festsspeicher verschoben werden. Das geht unter Einstellungen -> Anwendungen -> Anwendungen verwalten -> Auf SD-Karte. Keine Angst, nach dem Durchführen des Lagfixes kann man die Apps auch wieder zurückschieben.

Der Rest ist Formsache: One Click Lag Fix starten, zuerst “Install Ext2 Tools”, dann “OneClickLagFix V2.1+” wählen, eine Partitionsgröße festlegen (der voreingestellte Wert ist ausreichend), “Fire It up wählen” und warten. Der Vorgang kann durchaus einige Minuten dauern, nur Geduld! Das Telefon wird währenddessen in den Flugmodus versetzt, damit der etwas sensible Vorgang nicht gestört wird. Falls irgendetwas schiefgeht, 1.) diesen Kommentar und meine Antwort lesen und/oder 2.) OCLF neu starten und es nochmal versuchen.

oclf-small

Über OCLF können übrigens sowohl Lagfix als auch Root rückgängig gemacht werden.

Abschließend wird das Telefon automatisch neugestartet. Das Handy sollte sich nun allgemein flüssiger “anfühlen”, Quadrant nach einem Benchmark eine Punktzahl von etwa 1900 Punkten melden.

quadrant-samsung-galaxy-s-small

Noch mehr Leistung durch alternative Launcher

Und nun? Wer auf den TouchWiz-Launcher und die Samsung-Widgets Appliste verzichten kann mitliefert, sollte mal einen alternativen Launcher ausprobieren. Unser SGS-Experte Aery rät zum ADW.Launcher, der insbesondere durch die zahlreichen verfügbaren Themes glänzt. Dabei unbedingt in den Systemeinstellungen des ADW Launchers den Bildschirm-Cache auf “Automatisch” stellen, um die bestmögliche Performance zu erzielen.

Kostenloser Download: ADW.Launcher (Android)
Market | AppBrain | QR-Code

Bei Frank aus dem LoadBlog-Team hat sich hingegen LauncherPro als optimal erwiesen, der auch sehr flüssig läuft und mit vielen Einstellungen aufwartet.

Kostenloser Download: LauncherPro (Android)
Market | AppBrain | QR-Code

Wer unsere Anleitung zum Flashen einer Froyo-Firmware, zum Rooten und Installieren des Lagfixes komplett befolgt habt und einen besseren Launcher installiert hat, entfesselt das wahre Potential seines Samsung Galaxy S. Wir möchten von euch gerne wissen: Habt Ihr alles wie beschrieben durchgeführt? War es den Aufwand wert? Möchtet Ihr mehr Tipps und FAQs dieser Art für Android oder spezifisch das Galaxy S lesen? Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen.

+++ Mehr zu Android? Unser Android-Spezialist Frank ist inzwischen auch leitender Redakteur der neuen Seite androidnews, die täglich News, Tipps und Apps zu Android bringt. Unbedingt vorbeischauen! +++


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz