Skywriter: Mozilla lässt Cloud-Editor mit Ace fusionieren

von

Die Mozilla Foundation hat beschlossen, den in der Cloud arbeitenden Code Editor Skywriter nicht weiterzuentwickeln. Stattdessen fusioniert er mit dem dem Open Source-Projekt Cloud9 IDE und wird Teil des Editors Ace.

In einer Mitteilung der Mozilla Labs ergeht sich Mitarbeiter Kevin Dangoor über mehrere Abschnitte in der Feststellung, wie toll Skywriter, welches im Jahr 2008 unter dem Namen Bespin zu Mozilla gestoßen ist, aufgenommen wurde und welche Möglichkeiten die Entwicklung von Code in der Cloud ermöglicht. Das mit canvas HTML arbeitende Tool soll vor allem dazu dienen, mit verschiedenen HTML-Technologien Erweiterungen für den Firefox zu entwickeln.

Nun hat man aber gegengerechnet, wie sehr Code-Entwicklung in der Cloud im Fokus der Mozilla Labs im Fokus steht und kam zu dem Schluss, dass Skywriter keine große Rolle mehr spielt. Daher hat man sich nun mit den Entwicklern von Ajax.org zusammengesetzt, die in ihrem Projekt Cloud9 IDE mit Ace einen ähnlichen Editor in Arbeit haben. Dieser nutzt zum Rendering jedoch DOM, was ihn zukunftsträchtiger macht. Dennoch hat man sich entschieden, die beiden Projekte zu fusionieren und den Namen Ace beizubehalten.

Skywriter bringt dabei seine bessere Erweiterbarkeit ein. Im Gegenzug hat man sich bei Ajax.org entschlossen, die von Skywriter bekannte Dreierlizenz MPL/LGPL/GPL zu übernehmen.

Skywriter existiert demnach nicht mehr. Die Seite mozillalabs.com/skywriter wird künftig auf die Ace und Cloud9-Projekte weiterleiten, Ace ist unter ace.ajax.org zu finden.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz