Fusion 4 ist eine Virtualisierungssoftware, die es möglich macht, auf dem Mac zwischen mehreren Betriebssystemen wie OS X, Windows und Linux zu wechseln, ohne einen Reboot durchführen zu müssen. In der aktuellen Version 4 wurde die Lösung für den Einsatz unter OS X Lion optimiert. Nun hat VMware die Software wieder im Angebot. Bis zum 15. Januar kann man Fusion 4 für 38,76 Euro als Download bestellen. Regulär zahlt man 68,94 Euro.

Neben Parallels Desktop ist Fusion 4 eine weitere beliebte Virtualisierungslösung, die dann weiterhilft, wenn man ein Programm oder auch ein Spiel auf dem Mac ausführen möchte, das nur für Windows verfügbar ist.

Für die aktuelle Version verspricht der Anbieter nicht nur eine Performance-Verbesserung, sondern auch eine bessere Anpassung an OS X Lion. So werden Windows-Anwendungen dank des neuen sogenannten Unity-Modus direkt in das Launchpad und die Mission Control Übersicht in Lion integriert. Mit Hilfe der Gestensteuerung kann nun zudem schnell zwischen Mac- und Windows-Programmen im Vollbildmodus gewechselt werden.

Eine ausführliche Produktbeschreibung mit sämtlichen Funktionen, sowie Vor- und Nachteilen der Lösung, kann man nochmal in einem Übersichtsartikel zu Fusion 4 auf macnews.de nachlesen.

Angebot

Der reguläre Preis für Fusion 4 beträgt 68,94 Euro. Wie bereits im letzten Jahr bietet VWware die Lösung wieder mit Rabatt an. Bis zum 15. Januar kann man Fusion 4 zum Sonderpreis von 38,76 Euro im Store des Anbieters downloaden. In kleineren Shops kann man die Software mitunter noch . Wer aber lieber direkt beim Anbieter kauft, sollte bei der momentanen Preisaktion schnell zugreifen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Audacity: Sauberen Musik-Übergang erzeugen

    Audacity: Sauberen Musik-Übergang erzeugen

    Wenn ihr für einen bestimmten Anlass oder ein eignes Video zwei Lieder zusammenfügen wollt, könnt ihr das mit dem kostenfreien Audioeditor Audacity erledigen. Damit die Lieder aber nicht einfach von Track A zu Track B springen, könnt ihr einen sauberen Musik-Übergang erzeugen. Wie das genau funktioniert und welche Tricks ihr nutzen könnt, erklären wir euch an dieser Stelle.
    Thomas Kolkmann
  • AppData-Ordner: Öffnen und sogar gesperrte Daten löschen

    AppData-Ordner: Öffnen und sogar gesperrte Daten löschen

    Viele Programme und auch Windows selbst legen Konfigurationsdaten, Links und Einstellungen im Windows-Ordner AppData ab. Wir zeigen euch, wie ihr in „AppData“ und „Roaming“ sogar Dateien und Ordner löschen könnt, die gerade gesperrt sind.
    Marco Kratzenberg 6
* gesponsorter Link