Geheime Winamp-Tricks Teil 1: ID3-Tags automatisch säubern

Winamp Logo
Winamp ist – nach meiner eigenen unmaßgeblichen Schätzung – hinter dem omnipräsenten iTunes immer noch der beliebteste Player für MP3s auf dem PC. Zu recht, zwar ist der Nullsoft-Player mittlerweile auch überladen mit Funktionen, die man nicht unbedingt braucht, läuft aber immer noch flotter als der Apple-Player. Nicht zu vergessen: Viele User nutzen Winamp, weil sie an das bereits seit 10 Jahren existente Programm gewöhnt sind.

In dieser kleinen Artikel-Serie möchte ich einige Tricks für Winamp 5 mit euch teilen, die ich mit der Zeit herausgefunden habe. Falls die nix Neues für dich sind, bist Du herzlich eingeladen, weitere Tipps und Tricks für Winamp mit der Loadblog-Leserschaft in den Kommentaren zu teilen. Nun aber ab in die Vollen.

Winamp-Trick #1: ID3-Tags automatisch säubern

Bild

Nichts ist nerviger als MP3-Alben, die schlecht benannt und/oder getaggt sind. Das widerspricht nämlich nicht nur der Sammelwut des Musikenthusiasten, sondern ist auch sehr ärgerlich beim Kopieren der Tracks auf einen Hardware-MP3-Player, aufgrund derer man schlimmstenfalls raten muss, um welche Musik es sich handelt, die man gerade anwählt.

Winamp hat allerdings eine (gut versteckte) Funktion, um zumindest die ID3-Tags zu korrigieren, ohne sämtliche Daten von Hand eingeben zu müssen. Dabei greift Winamp auf eine Internet-Song-Datenbank zu, die in aller Regel die Songs schon kennt und entsprechend korrekte Daten liefert. Und so geht’s:

Winamp: Auto-Tagger

Zuerst alle Songs in der Playlist markieren, deren ID3-Tags ermittelt und geändert werden sollen, etwa in dem man auf die erste gewünschte Datei und dann mit gedrückter Umschalttaste (Shift) auf die letzte Datei in der Reihe klickt. Dann mit der rechten Maustaste auf die markierten Dateien klicken -> “Senden an:” und “Auto-Tagger” wählen. Nun analysiert Winamp die Songs, greift auf die Internet-Datenbank gracenote.com zu und zeigt die (fast immer) korrekten Titel, Genres, Komponisten- und Album-Informationen an.

Winamp ID3 Auto-Tagging

Nun die einzelnen MP3-Dateien noch schnell kontrollieren, einmal auf “Alles auswählen” und “Änderungen übernehmen” klicken, schon besitzen die Tracks richtige ID3-Tracks.

Winamp-Playlist mit ausgebesserten MP3-Tags

Tipp: Mit einem Tool wie The GodFather kann man auf Basis der (jetzt korrekten) ID3-Tags alle Dateien in einem Rutsch nach dem eigenen gewünschten Schema umbenennen.

Download-Pfeil
Kostenloser Download: Winamp 5.56 Full (Windows)
Der Klassiker! Den hat schon meine Uroma benutzt.

Download-Pfeil
Kostenloser Download: Winamp 5.56 Bundle (Windows)
Dasselbe in Grün, aber mit einem Gratis-MP3 im Paket

Im nächsten Winamp-Geheimtipp zeigt euch das Loadblog, wie man Winamp als Desktop-Hintergrund einrichtet. Wait… what? Ja genau, richtig gelesen. Bleibt dran.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz