Windows 8-Explorer unter Windows 7 ausprobieren

commander@giga

In den häppchenweisen Ankündigungen von Windows 8 tauchte der neue Dateiexplorer mit Ribbons auf, mit dem Anwender künftig ihre Daten verwalten sollen. Wer das Konzept schon einmal testen will, benötigt dazu nur Windows 7 und den kostenlosen BExplorer.

Der BExplorer ist ein alternativer Windows-Dateimanager, der in seiner neuesten Version das Ribbon-Interface, das den Explorer in Windows 8 zieren soll, schon jetzt besitzt. Microsoft verwendet das Ribbonkonzept bereits in seinen aktuellen Office-Programmen. Die Menüleiste passt sich dabei dem Kontext entsprechend an und gibt die passenden Funktionen frei. Die Idee dahinter: Statt mit riesigen Menüs soll der Anwender jeweils nur das sehen, was er wirklich zum aktuellen Zeitpunkt nutzen kann. So werden zum Beispiel im Explorer von Windows 8 die Bildverarbeitungsfunktionen nur eingeblendet, wenn im aktuellen Verzeichnis auch Bilddateien vorhanden sind. Die anderen Menüsymbole sind hinter Reitern verborgen und können manuell aufgerufen werden.

Die Icons in der Ribbonleiste zeigen mögliche Dateioperationen auf

Im kostenlosen BExplorer (Better Explorer) wurde das Ribbonkonzept schon jetzt eingeführt. Der Dateimanager ist mit Tabs ausgerüstet, mit denen verschiedene Ordneransichten offen gehalten werden können, ohne dass der Anwender mit einer Vielzahl von offenen Fenstern konfrontiert wird.

Die Windows-8-Ribbonleiste von BExplorer enthält derzeit die Reiter “Datei”, “Home” und “View”. Das Home-Ribbon enthält zahlreiche Funktionen zum Kopieren, Verschieben, Löschen und Umbenennen von Dateien und Ordnern. Auch Dateieigenschaften können hier aufgerufen werden. Unter dem View-Ribbon sind Funktionen zur Darstellung der Dateien als Listen, Icons, Miniaturansichten und vielem mehr integriert worden. Dazu kommen einige Sortieroptionen, mit denen die Dateien nach Datum, Größe und Dateinamen angeordnet werden können.

Das Interface von BeExplorer mit Ribbons ähnelt dem von Windows 8

Die Bedienung der Ribbons erfolgt vornehmlich über die Maus. Erfahrenen Anwendern wird das sicherlich zu lange dauern, weshalb auch zahlreiche Taststurkürzel zur Steuerung eingesetzt werden können. Der Quellcode und die kompilierte Version BExplorer wird auf Codeplex gehostet – ironischerweise ist das eine Website von Microsoft für quelloffene Programme.

Winload-Fazit:
Das von Microsoft entwickelte Explorer-Interface scheint erheblich mehr Funktionen zum Beispiel zum Synchronisieren von Daten zu besitzen, während im BExplorer so etwas bislang nicht existiert. Doch das Programm vermittelt einen guten Eindruck davon, auf was sich der Anwender unter Windows 8 einstellen muss.

DownloadKostenloser Download BExplorer (Windows 7)

Alternativer Dateiexplorer für Windows mit Ribbon-Interface

Hat dir "Windows 8-Explorer unter Windows 7 ausprobieren " von commander@giga gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Chrome Portable

    Google Chrome Portable

    Mit dem Google Chrome Portable Download bekommt ihr die neueste Version des portablen Google Chrome, den ihr ohne Installation direkt vom USB-Stick starten... mehr

  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer... mehr

  • Calibre

    Calibre

    Calibre ist die Referenz für Datei-Konverter von DRM-freien eBook-Formaten wie EPUB, MOBI oder PDF, der sehr viele, auch exotische, Dateiformate unterstützt... mehr