WordPress: Mehr als 15 Millionen Downloads in 5 Monaten [Update]

Die Blogsoftware WordPress erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die aktuelle Version 3.1 wurde in den vergangenen Monaten mehr als 15 Millionen Mal heruntergeladen. Mit der kommenden Version heisst es jedoch auch Abschied nehmen: Der Browser-Oldie Internet Explorer 6 wird nicht weiter unterstützt.

In den vergangenen Wochen war es wieder vermehrt zu hören: Die Blogosphäre, ein Begriff, der ohnehin kaum noch zu lesen ist, sieht sich selbst im Sterben. Videos werden auf Twitter verlinkt, seine persönlichen Gedanken teilt man auf Facebook Google+ mit, wo die Resonanz meist höher ist, längere Texte liest sowie niemand mehr. Blogs sind tot, könnte man meinen.

Vielleicht ist aber auch alles ganz anders. Auf wordpress.org, Anlaufstelle für die Entwickler der Open Source-Software, war man jedenfalls hocherfreut über die Beliebtheit der aktuellen Version WordPress 3.1. Diese wurde im Februar diesen Jahres veröffentlicht und hat nun die 15 Millionen Download-Grenze überschritten, wie man per Twitter vermeldete. Der zugehörige Downloadticker mit hypnotischer Wirkung läuft unterdessen stetig weiter.

Die Zukunft der flexiblen Software (auch dieses schöne Blog wird mit WordPress realisiert) sieht also durchaus rosig aus. Die nächste Version, WordPress 3.2, sollte dann auch nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. Eigentlich schon für den 30. Juni angekündigt, wird sie nun fast stündlich erwartet. Einen Release Candidate gibt es bereits jetzt hier zum Download (.zip).

Update: Und da ist es auch schon!

Wer die neue Version installiert, sollte vor allem darauf achten, dass sich die Minimalanforderungen verändert haben. Vorausgesetzt werden nun PHP 5.2.4 und MySQL 5.0. Wer sein Blog auf einem Host mit bereitgestellten Datenbanksystemen installiert hat, muss sich in der Regel keine Gedanken um aktuelle Software machen, Kunden des Hosts wordpress.com sind ohnehin fein raus und haben einige der Neuerungen in den letzten Wochen schon ausprobieren können. Alle anderen sollten die Aktualität prüfen, bevor sie auf Update klicken.

Zu den Neuerungen zählt neben einer Neuanordnung des Dashboards und einem neuen Standardtheme auch ein Vollbild-Editor. Damit kann man fortan völlig ohne Ablenkung vor sich hin schreiben.

Sollte es noch traurige Seelen dort draussen geben, die aus irgendwelchen Gründen mit dem 10 Jahre alten Internet Explorer 6 arbeiten müssen (mache Admins haben da ja so einen Spleen), haben diese nun ein Problem: Dieser wird nicht mehr unterstützt. Will man mit dem IE 6 auf das Dashboard zugreifen, wird man von einer roten Box darüber informiert, dass zahlreiche Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen.

kostenloser Download WordPress 3.2
WordPress 3.2
Die beliebteste Blogsoftware kostenlos downloaden

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz