Zattoo: Fernsehen per Internet

Mit Zattoo kann man überall Fernsehen, vorausgesetzt man ist online. Das durch Werbung finanzierte Programm hat sich mittlerweile auf allen erdenklichen Plattformen breit gemacht. Dazu gehören selbstverständlich PC und Mac aber auch Linux. Neuerdings gibt es das Ganze auch als Web-App. Praktisch! Wir vom LoadBlog zeigen, was man mit Zattoo machen kann.

Online-TV, so simpel wie nie

Zattoo funktioniert denkbar einfach. Basierend auf Peer-to-Peer-Technologie wird die Bandbreite des Benutzers für das Streaming-Angebot zum Teil genutzt. Beim Start wird man dazu aufgefordert einen Account zu erstellen bzw. sich mit einem existierenden einzuloggen. Nach einer ca. 10-sekündigen Werbepause bekommt man alle verfügbaren Sender samt Logo und aktuellem Programm in einer überschaubaren Seitenleiste eingeblendet. Bei jeder Senderauswahl wird man jedoch abermals mit Werbung konfrontiert, was auf die Dauer doch recht lästig werden kann. Sinnloses Zappen mit Zattoo wird so zum Kraftakt.

RTL, Pro7 und Co. sind nicht mit von der Partie, dafür aber ARD, ZDF und WDR, sowie 3sat, Arte, Phoenix und – zum Glück – DMAX. Weiter unten findet man auch Sender wie Red Bull TV, Bibel TV und The Poker Channel. Wer auf Werbe-TV und Gehirnwäsche steht, oder den Poker-Hype immer noch nicht überwunden hat, sollte sich das auf jeden Fall mal ansehen.

Zwar kein HDTV, trotzdem scharf

In Sachen Qualität kann man sich bei Zattoo nicht beklagen. Selbst im Vollbild-Modus auf gängigen Bildschirm-Größen, kann man sich die Übertragungen, ohne bleibende Schäden davonzutragen, ansehen. Für alle, die nicht auf High-Quality verzichten wollen, bietet Zattoo HiQ-Versionen der angebotenen Sender. Dafür ist aber monatlich ein Entgelt in Höhe von 2€ fällig.

Insgesamt ist Zattoo eine gute Alternative zum gelegentlichen Fernsehen. Für TV-Junkies, die nicht auf ihre Lieblingssender verzichten wollen, ist die Streaming-Lösung nicht wirklich geeignet, wenn man aber sowieso etwas gegen die Medien-Riesen hat kann und sich mit der Werbung abfindet, kann man mit Zattoo eine Menge Spaß haben – vor allem wenn man sich nur zwischendurch berieseln lässt oder mit Freunden lachen möchte. Dafür sind alberne Spartensender schließlich da.

Wer übrigens ganz auf zusätzliche Software verzichten will kann einfach den Zattoo-Web-Player im Browser aufrufen. Smartphone-Besitzer müssen allerdings noch warten. Von mobilen Geräte lässt sich die Seite derzeit nur aus der Schweiz erreichen.

Download Zattoo (Windows, Mac, Linux)
Kostenlos Online-TV schauen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz