talk 2007 04 17 - Der Talk: rF1-League - Einmal Schumi sein

Leserbeitrag
14

(cw) Realismus in Computerspielen ist Fluch und Segen. Ein eindeutiger Segen ist er jedoch bei Rennsimulationen. Wir werden uns am Beispiel der rF1-League ansehen, wie die Formel 1 Eins zu Eins auf euren Computer kommt.

talk 2007 04 17 - Der Talk: rF1-League - Einmal Schumi sein

Zu der rfactor Software gibt es diverse Modifikationen. Ob man nun in der Formel 1 oder der DTM fahren möchte, es gibt kaum realistischere Möglichkeiten, es sei denn man setzt sich selbst in einen Rennwagen. Mit der rF1-League betrachten wir eine der auf rfactor basierenden Modifikationen.

Ob als Manager oder Fahrer. In der rF1-League könnte man sein Handwerk so lernen, dass einer Karriere in einer echten Formelklasse nicht mehr viel im Wege steht. Ok, wir mögen leicht übertreiben, aber die Bedingungen unter denen die Jungs ihre Rennen fahren sind extrem. Wir stellen euch jeden Aspekt vor und machen uns ein Bild davon, wie weit man sein Hobby treiben kann. Eingeladen dazu haben wir:

Thomas Mann, (38 Jahre) – Admin/Fahrer (Scuderia-Ferrari)

Kamil Wilk, (21 Jahre) – Werbemanager/Admin/Fahrer (BMW-Sauber)

Sebastian Glunz, (17 Jahre) – Newsadmin/2D-Artist/Fahrer (Williams-Toyota)

Wie ihr seht wird kein Bereich zu kurz kommen. Ob man Realismus zu weit treiben kann, ist hier nicht mehr die Frage. Habt ihr Interesse an der Formel 1, an der Mod-Szene oder wolltet Ihr selbst schon einmal im Cockpit sitzen? Dann verpasst nicht den Talk.

Um 18 Uhr geht es bei los und der -Zuschauer darf um 0 Uhr das Einschalten nicht vergessen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz