Traumjob Spieleentwickler - CryEngine3 Entwicklungskit neuerdings frei nutzbar

Leserbeitrag

Seit wenigen Tagen steht das vollständige SDK (Software Development Kit) für die beste aller All-in-One-Spielentwicklungsengines CryEngine 3, mit der unter anderem auch Crysis 2 geschrieben wurde, also auch für Didi Durchschnitt zum Download bereit. Mehr als 100.000 mal wäre das Paket bereits herunter geladen worden, teilt Crytek dazu stolz mit und fordert alle Interessierten ebenfalls auf, nicht zu zögern und das Kit anzutesten. Das dahinter stehende Geschäftsmodell ähnelt dem der Apps.

Traumjob Spieleentwickler - CryEngine3 Entwicklungskit neuerdings frei nutzbar

Wer womöglich mit dem Gedanken spielt, in der Spieleentwicklung sein Hobby zum Beruf zu machen, kommt an der CryEngine3 als mögliches Arbeitsgerät wohl kaum vorbei. Das bisher nur begrenzt öffentliche SDK kann nun auf jedem beliebiegen Privatrechner installiert werden, aber man sollte schon einen ordentlichen GamerPC sein eigen nennen, um das sinnvoll nutzen zu können. Das Entwicklungskit, was bisher nur Entwicklern und deren Ausbildern vorbehalten war, bietet dem Anwender die Möglichkeit, den sogenannten Sandbox WYSIWYP-Modus zu nutzen, der sicher nicht ganz so einfach ist, wie “what you see is what you play” sich anhört. Nach einem kurzen Blick auf die Screenshots ist klar, daß mindestens ein paar Fachbegriffe und ein recht gutes Verständnis der englischen Sprache nötig sind, um nicht alle Möglichkeiten nur durch Ausprobieren zu verstehen.

In Wirklichkeit sucht Crytek aber wohl eher nach guten und neuen Spielideen, an deren Vermarktung sie sich wieder beteiligen können. Ein wenig erinnert das Vorgehen an die aktuelle Art der App-Entwicklung, bei der Entwickler ihre Programme zur Aufnahme in den Softwarekatalog anbieten und mögliche Einnahmen geteilt werden. Erst, wenn die CryEngine3 profitabel eingesetzt oder indirekt damit Geld verdient wird, wird sie auch kostenpflichtig. Die Lizenzgebühren werden mit 20% der Einnahmen angegeben, sofern welche erzielt werden. Laut ComputerBase hoffen die Frankfurter auch darauf, dass sich weitere Entwicklungsstudios gründen und dann die Software als kommerzielle Basis nutzen.

Auf der 8url=http://www.crydev.net/dm_eds/download_detail.php?id=4]Downloadpage findet sich neben einem Forum und einer FAQ-Datei in der Beschreibung der Systemvoraussetzungen noch der Hinweis, die Engine ohne den Sandbox-Wysiwyp-Editor auch mit einem etwas schwächeren Rechner nutzen zu können. Das hätte den Vorteil, dass gewisse Konflikte gar nicht erst entstehen, wenn man nicht beim Nachbau der eigenen Schule oder Arbeitsstelle erwischt werden kann…

Welche Erfahrungen habt ihr mit Spieleengines gemacht und wie findet man womöglich noch einfacher einen Einstieg in die Materie? Oder wäre Dir schon das Design einer neuen Trackmania-Strecke zu aufwändig? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare!

Wer mehr zu PC- und Konsolenspielen erfahren möchte surft am besten direkt in die Gamesecke. Neuste Softwareinfos findet man aber auch ganz gut bei den Kollegen von BENM.AT.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz