Mit der kostenlosen Musik- und Video-Flatrate für Telekom-Kunden mit Magenta-Mobil-Tarifen streamt ihr Inhalte unterwegs auf euer Smartphone oder Tablet. Der Clou: Ihr seht eure Lieblingsfilme oder hört eure Lieblingsmusik, ohne dass sie auf euren Datenverbrauch angerechnet werden. Inzwischen ist endlich Spotify inklusive! Welche Dienste neben Netflix, Amazon Music Unlimited und YouTube dabei sind, welche StreamOn-Partner neu im Februar dabei sind und ob ihr ohne Limit streamen könnt, lest ihr hier.

Bislang konnten nur Kunden von T-Mobile in den USA Filme, Serien und Musik ohne Anrechnung auf das vertragliche Datenvolumen streamen. Seit dem April 2017 bietet die Deutsche Telekom diese Option auch hierzulande an. Die StreamOn-Option könnt ihr kostenlos zu eurem Magenta-Mobil-Tarif dazubuchen. Zum 1. Januar hat die Deutsche Telekom ihr Streaming-Angebot um ganze 25 weitere Audio- und Videopartner erweitert.

StreamOn kostenlos buchen *

StreamON der Telekom: Audio- und Videostreaming ohne Anrechnung aufs Datenvolumen
17.198 Aufrufe

StreamOn-Angebote

Das Angebot richtet sich nach eurem Mobilfunkvertrag. Voraussetzung ist offiziell ein aktueller MagentaMobil-Tarif. Seid ihr bereits länger Kunde bei der Telekom, müsst ihr in die neuen Tarife wechseln. Die neuen Verträge unterscheiden sich nicht von denen, welche im April 2016 eingeführt wurden und somit stehen euch weiterhin eure Rabatte zu, auch die 24-monatige Mindestvertragslaufzeit. Bei noch älteren Verträgen müsst ihr mindestens in MagentaMobil M wechseln, da es die Option StreamOn nicht für MagentaMobil S gibt.

Folgendes bietet euch StreamOn ohne zusätzlichen Verbrauch eures Datenvolumens:

Telekom-Tarif  Streaming-Angebot 
MagentaMobil M
MagentaMobil M Friends
Family Card M Tarife
StreamOn Music
=Musik-Dienste teilnehmender Partner
MagentaMobil L
MagentaMobil L Friends
Family Card L
StreamOn Music & Video
=Musik-Dienste + Videos in DVD-Qualität
MagentaEINS-Tarife ab:
MagentaMobil M
MagentaMobil M Happy
(und höherwertig)
StreamOn Music & Video Max
=Musik-Dienste + Videos in HD-Qualität

Die DVD-Qualität – also die Auflösung, die die Telekom für euer Mobilgerät herunterrechnet – kann mit einem einfachen Klick deaktiviert werden. WOllt ihr Inhalte in einer höheren Auflösung sehen, beispielsweise in HD, könnt ihr auf pass.telekom.de auf den Button „StreamOn Music&Video für 24 Std. deaktivieren“ klicken. Aber Achtung: Für die kommenden Stunden wird dann eure Datenflat belastet und verbraucht.

Die StreamOn-Option gilt nur im Inland und für die teilnehmenden Partner. StreamOn gibt es ohne Mindestvertragslaufzeit und der Dienst kann täglich gekündigt werden.

Bei o2 erhaltet ihr eine etwas andere Möglichkeit, Inhalte ohne Drosselung zu streamen: Der Smartphone-Tarif o2 Free lässt euch nach dem Verbrauch eures Datenvolumens mit bis zu 1 MBit/s weitersurfen.

StreamOn aktivieren *

Neue StreamOn-Dienste im Januar

Für Amazon-Video-Nutzer und Eltern hält StreamOn in diesem Monat attraktive Neuzugänge bereit. Seit dem 1.1.2018 findet ihr im StreamOn-Angebot:

  • Musik:
    AllgäuHIT
    antenne 1
    BB Radio
    BAUMANN und CLAUSEN Radio
    BigMusic Radio
    Chartmix
    deinfm
    ENERGY
    Energy Bremen
    Radio Bielefeld
    Radio Gütersloh
    Radio Herford
    Radio Hochstift
    Radio Lippe
    Radio Roland
    Radio Teddy
    Radio UNiCC
    Radio WAF
    Radio WAF deinfm
    Radio Westfalica
    RADIO 21
    Rockland Radio
    Technobase.fm
  • Video:
    GMX
    Web.de

Vimeo gesellt sich nicht in die Rige der StreamOn-Kooperationspartner: Dem Unternehmen sagen die Teilnahmebedingungen und der technische Aufwand nicht zu. Welche neuen Partner künftig an dem Telekom-StreamOn-Angebot teilnehmen, erfahrt ihr hier, sobald es offiziell feststeht.

Mit einem leistungsstarken Smartphone könnt ihr das unbegrenzte Streaming wirklich genießen: Wir haben hier die besten Angebote für Top-Smartphones für euch:

Alle Inhalte und teilnehmende StreamOn-Partner (Liste)

Die Telekom kooperiert mit verschiedenen Streaming-Anbietern. Ihr müsst natürlich die entsprechenden Apps schon auf eurem Mobilgerät installiert und einen Vertrag mit den Anbietern geschlossen haben, damit ihr Musik und Videos ohne Verbrauch eures Datenvolumens wiedergeben könnt.

Seit September 2017 hat es Spotify zu StreamOn geschafft: Sowohl die Premium- als auch Spotify-Free-Version lassen sich seitdem unbegrenzt streamen. Im November kamen unter anderem der Radio-Stream des Senders 107.7 (Stuttgart) und die Videoportale Toggo und Kividoo dazu.

Audio:

  • Aldi life Musik powered by Napster
  • AlternativeFM
  • Amazon Music Unlimited
  • Antenne Bayern
  • Antenne Mecklenburg-Vorpommern
  • Antenne Niedersachsen
  • Antenne Thüringen
  • Apple Music
  • atmotraxx Radio
  • audible
  • bigFM
  • breakz.fm
  • Bremen Eins
  • Bremen Next
  • Bremen Vier
  • ByteFM
  • Club FM
  • Deezer
  • delta Radio
  • Deluxe Music
  • Die neue Welle
  • Die Neue 107.7
  • egoFM
  • ERF Plus
  • ERF Pop
  • Flux Music
  • Harmony FM
  • Hitradio FFH
  • Hitradio MSOne
  • Hitradio N1
  • Hitradio RTL
  • I love Radio
  • ISN Radio
  • JAM FM
  • Juke! Music
  • Kultradio
  • Laut.fm
  • LULU.FM
  • Musicalradio
  • Music Unlimited (Amazon) sowie Amazon Prime Music
  • Narando
  • Napster
  • Novum FM
  • Planet Radio
  • qobuz
  • Radioplayer.de
  • Radio Arabella (München)
  • Radio B2
  • Radio BOB!
  • Radio Brocken
  • Radio Charivari München
  • Radio Chemnitz
  • Radio Citybeat
  • Radio Dresden
  • Radio Ennepe Ruhr
  • Radio Erzgebirge
  • Radio Gong
  • Radio K.W.
  • Radio Lausitz
  • Radio Leipzig
  • Radio Paloma
  • Radio PSR
  • Radio Regenbogen
  • Radio Saarbrücken
  • Radio Sauerland
  • Radio SAW
  • Radio Ton
  • Radio Top 40
  • Radio Vest
  • Radio Zwickau
  • Rautemusik
  • Rock Antenne
  • Rockland.fm
  • RPR1
  • R.SA
  • R.SH
  • RTL Radio
  • Schlagerparadies
  • SchlagerPlanet Radio
  • SoundCloud
  • Spreeradio
  • Spotify
  • Stingray Music
  • Tech & Tonic
  • the wave
  • Tidal
  • Top100 Station
  • Vote.fm
  • Wunschradio
  • 1/DEUTSCH
  • 80s80s Radio
  • 90s90s Radio
  • 89.0 RTL
  • 90.8 Radio Herne
  • 92.2 Radio Duisburg
  • 92.9 Radio Mülheim
  • 98.5 Radio Bochum
  • 98.7 Radio Emscher Lippe
  • 102.2 Radio Essen
  • 104.6 RTL Berlins Hitradio
  • 106.2 Radio Oberhausen
  • 106.4 Top FM
  • 107.7 Radio Hagen

Video:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Streaming-Lautsprecher für die Wohnung im Überblick

StreamOn: Pro und Kontra

Musik und Videos unterwegs streamen – ohne Zusatzkosten – das klingt erst einmal super. Für für Kunden der – und ist StreamOn zubuchbar. Allerdings sind noch nicht alle Musikdienste dabei. Ein weiterer Knackpunkt ist, dass ab dem Punkt, an dem euer reguläres Datenvolumen gedrosselt wird, auch die Streaming-Inhalte nicht mehr mit voller Bandbreite zur Verfügung stehen. Ihr seht und hört diese dann mit max. 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload.

Alle Artikel zu Stream On

* gesponsorter Link