"Goldrausch" mit Risiken für Display-Hersteller

Florian Matthey

Die Marktforscher von iSuppli glauben an ein schwieriges Jahr 2011 für Display-Hersteller. Der “Tablet-Goldrausch” werde ihnen zwar viele neue Bestellungen, aber auch viel Unsicherheit und niedrigere Verkaufszahlen für Notebook-Displays einbringen. Zumindest bis 2012 glauben die Experten wiederum an einen von Apple dominierten Tablet-Markt.

Mit 57,6 Millionen Tablets werden sich die Verkaufszahlen im neuen Jahr im Vergleich zu 2010 mehr als verdreifachen. 70,4 Prozent der verkauften Geräte werden 2011 iPads sein, die Konkurrenz werde jedoch stetig aufholen.

Display-Hersteller werden aufgrund dessen, dass es sich um einen neuen Markt mit vielen verschiedenen Produkten handle, ein hohes Risiko auf sich nehmen müssen. Um Tablet-Hersteller rechtzeitig beliefern zu können, müssen sie viele Displays in verschiedenen Ausführungen und Größen herstellen – ohne zu wissen, ob sich das jeweilige Produkt wirklich auf dem wachsenden Markt behaupten wird, so der iSuppli-Vizepräsident Joe Abelson.

Die Tablet-Hersteller selbst könnten für ihre Display-Bestellungen unrealistische Prognosen aufstellen. 2011 werde es für Displays daher gleichzeitig Knappheit und ein Überangebot geben.

Weitere Themen: Samsung Galaxy Tab 3 Lite

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz