„Eden“ die vollkommene Benutzeroberfläche Teil III

Christof Wallner
„Eden“ die vollkommene Benutzeroberfläche Teil III

Ok, das ist vielleicht übertrieben und sicherlich auch Ansichtssache, doch es scheint als hätte sich hier jemand richtig Gedanken gemacht, wie man auf einem Tablet richtig arbeiten sollte.

Um die Größe des Displays optimal zu Nutzen bietet „Eden“ – Adam´s Benutzeroberfläche ein spezielles Panel System. Hier werden am Display bis zu drei Paneele für z.B. Internetbrowser, Mail Client und Taschenrechner angezeigt. Diese können natürlich beliebig angeordnet, hinzugefügt, gelöscht werden. Damit man sich das Panel System besser vorstellen kann, hier zwei kurze Videos ( im zweiten ist auch der Desktop des Android Tablet PCs zu erkennen):

Neben der angepassten Android Benutzeroberfläche, wird das Adam mit mehreren angepassten Apps ausgeliefert.

Eines der wohl wichtigsten Apps, auf einem Tablet PC ist wohl der Browser und der Mail Client. Notion Ink hat sich hierbei mächtig ins Zeug gelegt.

V Browser:

Notion Ink´s angepasster Browser, wurde mit einer speziellen Tab Steuerung angepasst. Zudem gibt es die Möglichkeit den Browser im Panel System oder im Vollbild Modus laufen zulassen.

Der Browser unterstützt im Gegensatz zum iPad – Flash und zusätzlich auch noch Adobe Air, damit sollten auch wirklich alle Webseiten problemlos angezeigt werden. In den meisten Videos wird das Tablet im Landscape Modus gehalten, bitte nicht irren lassen, der Browser und andere Apps funktionieren auch im Portrait Modus. Hier ein Video zum Browser:

Mail´d:

Hierzu möchte ich nicht viel schreiben, schaut euch am einfach das Video an:

Sniffer:

Der vorinstallierte Dateimanager erleichtert die Dateiverwaltung und ist dabei auch noch sehr übersichtlich. Weiteres erzeugt hier das Adam sogar eine Vorschau von Musik und Videos, bald auch von PDF und Office Dateien. Im gleich folgenden Video ist auch gut erkennbar, wie externe Massenspeicher (hier USB und Micro SD) erkannt werden.

Weiter wird das Android Tablet laut Notion Ink mit einem vollwertigen Office Programm, Zeichen Programm und auch Navigationssystem ausgesendet.

Video Links:

Canvas – das Zeichen Programm

Navigation auf dem Adam

Das ist nicht alles, Notion Ink hat noch ein Mysteriöses Feature in der Tasche, welches Rohan erst vorstellen möchte, höchstwahrscheinlich auf der bevorstehenden CES 2011 die am 06. Jänner beginnt.

Die Preise des Adam Tablet PC sind Verhältnismäßig günstig, so erhält man das Android Tablet mit 8Gb schon für:

  • $375,33 umgerechnet ca. 281€ (LCD screen + Wi-Fi only)
  • $425,33 umgerechnet ca. 318€ (LCD screen + Wi-Fi + 3G)
  • $499,45 umgerechnet ca. 374€ (Pixel Qi screen + Wi-Fi only)
  • $549,99 umgerechnet ca. 411€ (Pixel Qi screen + Wi-Fi + 3G)

der Versand mit 50 Dollar also ca 38€ ist relativ teuer.

Fazit:

Am besten beantworten wir hierzu die Fragen aus dem ersten Artikel:

Kann überhaupt ein „Start Unternehmen“ aus Indien, geführt von jungen Visionären mit einem Computer Giganten aus Kalifornien aufnehmen?

Wie es aussieht, kann so ein kleines Start Unternehmen durchaus mit einem Großen Computer Giganten aufnehmen. Natürlich wird Notion Ink sein Android Tablet PC anfangs nicht millionenfach verkaufen (oder vielleicht doch!?), wie Apple sein iPad. Doch dieses Unternehmen hat die Fähigkeit auf Kunden einzugehen, was auch der Vorverkauf gezeigt hat, hier waren die Pixel Qi Varianten innerhalb von wenigen Stunden ausverkauft und seit kurzem sind auch die LCD Varianten.

Kann dieses Android Tablet dem bereits millionenfach verkauften iPad den Kampf ansagen?

Wenn man sich die Technischen Daten und die Software ansieht und vergleicht, sieht für viele das iPad schwach aus und das Android Tablet PC punktet hier klar.

Wird es dem neuen iPad, aus der nächsten Generation überlegen sein? (Vorstellung für das iPad der 2. Generation sollte ende Jänner sein)

Was muss das neue iPad überhaupt können um besser zu sein, als die erste Version des Apple Tablet PCs oder gar besser als das Adam Tablet? Wahrscheinlich bekommt das neue iPad nette Features wie eine eingebaute Kamera mehr Arbeitsspeicher, ein Gyroskop, welches dem Adam Tablet leider fehlt. Aber mit einem anderen Betriebssystem ist nicht zu rechnen. Wie es genau sein wird wissen wir noch nicht, aber eines ist sicher: tabtech wird berichten.

Wenn ihr Fragen über das Adam oder dem Betriebssystem habt und gerne bestimmte Aktionen sehen würdet, schreibt unter Kontakt eine Anfrage. Mitte Jänner sollte die 3G Pixel Qi Variante des Adam Tablet PC kommen, dann wird es hier auf tabtech.de Unboxing Videos und einen ausführlichen Testbericht zum Adam Tablet PC geben.

Neue Artikel von GIGA ANDROID