SwiftKey und Swype: Große Updates mit innovativen Tastatur-Layouts

Lukas Funk
15

Mit ihrem neuesten Update auf Version 4.3 stellen die Entwickler der Tastatur-App SwiftKey einige innovative Features, die bislang nur in der Beta-Version verfügbar waren, allen Nutzern zur Verfügung: So existiert nun nur noch eine App für Smartphones und Tablets, die Tastatur lässt sich komfortabler in ihrer Größe anpassen und sich sogar von ihrer Position lösen und frei auf dem Bildschirm platzieren. Auch der direkte Konkurrent Swype war nicht untätig und präsentiert zeitgleich sein eigenes Update, welches neben neuen Layouts endlich die Möglichkeit einführt, zwei Sprachen parallel zu nutzen.

SwiftKey und Swype: Große Updates mit innovativen Tastatur-Layouts

Seit Google die Texteingabe per Wischbewegung auf der Standardtastatur von Android eingeführt hat, suchen Entwickler von Tastatur-Apps nach weiteren Möglichkeiten, sich vom Standard — und der Konkurrenz — abzusetzen. SwiftKey und Swype, wohl die beliebtesten alternativen Tastaturen, versuchen dies nun mit großen Updates.

SwiftKey führt zuvorderst die bislang separat verkauften Apps für Smartphones und Tablets zusammen und bietet das Ergebnis zum Einheitspreis von 1,99 Euro an — dem Preis, der bislang je Version fällig wurde. Entsprechend kann der Nutzer das Aussehen der Tastatur nun manuell anpassen: Enthalten ist das Standard-Layout, eine Daumentastatur für Tablets und eine Kompaktvariante, wie sie etwa auch auf dem Samsung Galaxy Note 3 (Test) verfügbar ist.

swiftkey-small-layout
swiftkey-floating-layout

All diese Layouts lassen sich weiterhin in ihrer Größe anpassen und — eines der interessantesten neuen Features — von ihrer traditionellen Position am unteren Bildschirmrand loslösen. Mittels einer Art „Griff“ kann die Tastatur dann frei auf dem Bildschirm platziert werden, was besonders bei größeren Tablets ein Mehr an Komfort bedeutet.

swype-kompakt-layout

Bei Swype beschränken sich die neuen Layouts auf die links- oder rechtsbündigen Mini-Tastaturen. Dafür sind nun längst überfällige Features präsent: Die Verzögerung, bis ein langer Tastendruck erkannt wird, kann frei konfiguriert werden, die Spracheingabe wurde verbessert und von der Tastatursprache entkoppelt, eine Hilfe für Nutzer mit Sehbeeinträchtigung ist nun verfügbar und — mein persönliches Highlight — es darf nun in mehreren Sprachen parallel geswypt werden; das bisherige, etwas lästige manuelle Umstellen entfällt.

Wer bislang keine der alternativen Tastaturen gekauft hat, sollte nun also allen Anreiz dazu haben. Unentschlossene können derweil einen Blick auf die jeweilige Gratisversion werfen, welche alle Features der Vollversion bietet, jedoch nur über einen begrenzten Zeitraum hinweg.

Swype Keyboard
Preis: 1,11 €
SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos
Swype Keyboard Trial
The app was not found in the store.

[via Android Police, Nuance]

Hat dir "SwiftKey und Swype: Große Updates mit innovativen Tastatur-Layouts" von Lukas Funk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA ANDROID