Großes ß (ẞ) kommt auf deutsche Tastaturen – welches Zeichen soll verschwinden?

Selim Baykara
5

Vor Kurzem wurde in Deutschland das große ß eingeführt. Wer das ẞ auf der Tastatur schreiben will, hat allerdings ein Problem, da man das scharfe s als Großbuchstaben nur umständlich über spezielle Tastenkombinationen erreicht. Das könnte sich in Zukunft aber womöglich ändern.

15.292
Wie ändere ich mein Tastatur-Layout?

Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat kürzlich offiziell das große scharfe Esszett ẞ eingeführt. Bislang war das ß der einzige Buchstabe in der deutschen Sprache, den es nur in Kleinschreibung gab – vermutlich auch deswegen, weil kein Wort im Deutschen mit ß anfängt. Mit der neuen Regelung will das Gremium das Schriftbild vereinheitlichen und sicherstellen, dass man das ß künftig auch in Wörtern mit Großbuchstaben richtig schreiben kann. Soweit so gut – bleibt nur das Problem: Wie schreibt man das große ß eigentlich auf der Tastatur?

Großes ß Artikelbild

Großes ß (ẞ): Kommt ein neuer Buchstabe auf der Tastatur?

Im Moment drückt man auf einer handelsüblichen Tastatur die Shift-Taste und dann den gewünschten Buchstaben, um ihn groß zu schreiben. Beim ß funktioniert das allerdings nicht, da die Taste gleichzeitig mit dem „?“ und dem „\“ (der Backslash, erreichbar mit Alt Gr) belegt ist. Fakt ist: Das ß war bislang einfach nicht wichtig genug und wurde daher in die gleiche Ziffernreihe verbannt, in der auch Dollarzeichen und das Paragraphensymbol ein Nischendasein fristen. Um zum großen ẞ zu gelangen, muss man sich im Moment daher noch einer umständlichen Tastenkombinationen bedienen (siehe weiter unten) – auf Dauer ist das natürlich keine optimale Lösung.

Genau deswegen sehen sich manche auch schon nach Alternativen um. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Tastaturlayouts sind keineswegs in Stein gemeißelt, sondern können sich Lauf der Zeit ändern. Das Euro-Zeichen € schaffte es beispielsweise erst nach der Einführung der Gemeinschaftswährung auf die Tastatur und auch das bekannte @ gibt es noch gar nicht so lange auf handelsüblichen Keyboards. Gut vorstellbar, dass auch das große ẞ in näherer Zukunft einen Platz zusammen mit einem anderen Zeichen auf der Tastatur bekommen wird.

Lenovo-Yoga-Book-Test-Halo-Tastatur-q_giga

DIN-Norm soll für Klarheit sorgen

Dabei könnte die DIN-Norm „Tastaturen für die Daten- und Texteingabe“ behilflich sein. Die Norm wird vom Deutschen Institut für Normung (DIN) zusammen mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschung sowie Endverbrauchern erstellt und schreibt die drei Standard-Tastaturbelegungen auf deutschen Tastaturen vor: T1, T2 und T3. T1 ist die normale Belegung, wie man sie von dem meisten im Handel erhältlichen Tastaturen kennt, T2 und T3 sind sehr ähnlich verfügen aber über mehr Sonderzeichen.

Das große ß könnte man theoretisch schon jetzt mit der T2-Norm schreiben, dazu würde dann die Tastenkombination Alt Gr+H reichen. Problem: Im Moment verkauft nur der Hersteller Cherry eine . Andere Hersteller warten noch bis die DIN-Norm aktualisiert wird – das kann aber noch eine Weile dauern. Immerhin arbeiten derzeit sowohl der Normenausschuss Ergonomie als auch der Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen vom DIN an einer Lösung für das „ß-Problem“. Der Firma Cherry zufolge wird überlegt, das Grad-Zeichen, also den kleinen hochgestellten Kreis, durch das große ß zu ersetzen. Damit befände sich der Buchstabe ẞ dann am linken Rand der Ziffernleiste neben der Eins, das kleine wie gewohnt am rechten Rand neben der Null.

Großes ß (ẞ) auf der Tastatur in Word und Co. schreiben: Tastenkombinationen

Wollt ihr das große scharfe s am PC über die Tastatur in Word und Co. eingeben, habt ihr derzeit diese Möglichkeiten:

  1. Am einfachsten ist die folgende TastenkombinationShift + Alt Gr +ß
  2. Auf neueren Tastaturen funktioniert auch die folgende Tastenkombination: Alt Gr + H
  3. Außerdem könnt ihr den neuen Buchstaben ẞ mit der Kombination Alt + 7838 erzeugen – gebt die Zahlen einfach nacheinander ein, während ihr Alt gedrückt haltet.
  4. Die letzte Möglichkeit: Tippt zuerst 1E9E und drückt dann auf Alt+C.

Auf dem Mac ist es bislang noch nicht möglich, das ẞ zu schreiben. Immerhin könnt ihr beim Mac in den Einstellungen für Sprache & Text im Menü Text die Symbol- und Textersetzung aktivieren und anschließend eine selbstgewählte Tastenkombination für das große ẞ festlegen. Damit könnt ihr dann beispielsweise einstellen, dass eine Zeichenfolge wie ??L durch das große ẞ ersetzt werden soll. Alternativ könnt ihr euch das ẞ natürlich aber auch direkt bei uns kopieren:

Großes ẞ auf Handy, iPhone oder Smartphone: Geht das?

Wenn ihr das große ẞ auf dem Handy oder einem iPhone oder Smartphone schreiben wollt, ist das bislang noch nicht möglich. Ihr müsst es euch in diesem Fall aus eurem mobilen Browser herauskopieren und an der Stelle einfügen, wo ihr es benötigt. Man darf aber davon ausgehen, dass das große ẞ zu einem späteren Zeitpunkt für Handys mit iOS (iPhone), Android und Co. per Update nachgereicht wird.

Schaut euch hier die besten aktuellen Tastaturen für die Arbeit oder zum Gaming an:

Warum gibt es das scharfe s ẞ jetzt in Groß?

Bislang sah der Paragraf 25 E3 der amtlichen Regelung für die deutsche Sprache vor, dass man beim Schreiben eines Wortes in Großbuchstaben das ß durch ein Doppel-S ersetzte. Das sah dann beispielsweise so aus: STRASSE. Alternativ war es auch möglich, das kleine ß beizubehalten, also STRAßE zu schreiben. Dies führte dem Gremium zufolge aber zu mangelnder Eindeutigkeit, vor allem bei Ausweisdokumenten, wo Namen generell nur in Großbuchstaben geschrieben werden.

Generell beobachten die Experten aber ohnehin einen Trend zur Schreibweise in Versalien (Großbuchstaben). In der Werbung, im Internet und auch in Büchern bei Kapitelüberschriften ist es inzwischen üblich, ganze Wörter in Großbuchstaben zu schreiben. Mit der neuen Regelung wird jetzt ein einheitliches Schriftbild möglich. Die alte Schreibweise mit Doppel-S oder kleinem ß ist aber auch mit dem neuen ẞ weiter zulässig.

Neue Artikel von GIGA TECH